BDSE

Infotag ’Kunden-Apps und digitale Tools‘ am 14. November in Köln

Um dem Schuh-, Textil- und Lederwarenfachhandel neue Apps und innovative Tools vorzustellen, veranstalten BDSE, BTE und BLE am 14. November 2017 in Köln den Infotag ’Kunden-Apps und digitale Tools‘.

Bereits seit Jahren gehen die Kundenfrequenzen im Schuhfachhandel zurück – und als Folge meist auch die Umsätze. Gleichzeitig wächst die Zahl neuer und kreativer digitaler Tools, wie Kunden-Apps und CRM-Systeme. Mit diesen Instrumenten lassen sich Kunden gewinnen und binden, Kundendaten verwalten, Frequenzen steigern und die Abläufe am POS optimieren. Hinzu kommt: Auch die Funktion der digitalen Regalverlängerung ist jetzt marktreif und verspricht Umsatzzuwächse durch Verhinderung von Leerverkäufen. Darüber hinaus gibt es weitere hochinteressante Apps, mit deren Hilfe auch Tätigkeiten und Aufgaben im Back Office effizienter ausgeführt werden können. 

Um dem Schuh-, Textil- und Lederwarenfachhandel neue Apps und innovative Tools vorzustellen, veranstalten BDSE, BTE und BLE am 14. November 2017 in Köln den Infotag ’Kunden-Apps und digitale Tools‘. Konzipiert ist der Infotag als Kombination von Ausstellung und Vortragsveranstaltung. Neben einer geplanten Podiumsdiskussion mit Modehändlern über die aktuellen Erfahrungen mit Apps stellen dabei die Austeller in Kurzreferaten ihre Neuheiten vor. Im Anschluss daran kann sich jeder Interessent an den Ständen weiter informieren. 

Der Eintritt zum Infotag ist für alle Schuh-, Textil- und Lederwarenfachhändler sowie für Mitglieder im Einzelhandelsverband kostenfrei! Wegen der begrenzten Kapazität im Vortragsraum bittet der BDSE um eine Anmeldung bis 15. Oktober 2017. Kontakt: BTE/BDSE, Alexandra Müller, Tel. 0221/921509-41, E-Mail: mueller(at)bte.de oder unter www.bdse.org (Rubrik: Veranstaltungen).

Helge Neumann / 15.09.2017 - 11:13 Uhr

Weitere Nachrichten

Vor allem Sneaker liefen im ersten Halbjahr erneut sehr gut. (Foto: Vögele)

Bilanz: So lief das erste Halbjahr 2019

Schuhhandel

Das erste Halbjahr 2019 liegt (fast) hinter der Schuhbranche. Zeit für eine Zwischenbilanz. Wie bewertet der Handel die vergangenen Monate? Und wie sehen die Erwartungen für den weiteren Jahresverlauf aus?