Innatex schließt mit Besucherrekord

Mit einem Sommer-Besucherrekord ging die Internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien Innatex am 3. August 2015 zu Ende: 1.450 Händler besuchten die Messe, um die Frühjahrs-/Sommerkollektionen 2016 zu sichten.

Nach Angaben des Messeveranstalters waren die 235 ausstellenden Labels mit der 37. Ausgabe der Innatex mehr als zufrieden gewesen. Die Fachbesucher kamen in großer Zahl, so dass ähnlich hohe Besucherzahlen verzeichnet werden konnten.

Insgesamt gab es auf der Messe 36 Erstaussteller, die nach Messeangaben ein äußerst positives Fazit zogen. Neu dabei waren die als ’DesignDiscoveries‘ nominierten neuen Brands, Chicobags, Freivon, joah kraus, Lovjoi, Piccalilly, pla shoes by Irene Peukes, Pude und Slow Artist.

 

Gemeinsam Standards im Ausland verbessern

 

Bei der Paneldiskussion zur Halbzeit der Innatex beschäftigten sich Branchen-Experten mit dem Thema ’Made in Europe‘. Vera Köppen (Country Representative Germany der Fair Wear Foundation), Claudia Lanius (Inhaberin und Geschäftsführerin der Lanius natwear GmbH), Uli Ott (Inhaberin von Marlowe Nature) und Dr. Bernhard Felmberg (Ministerialdirigent des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, BMZ) beleuchteten aus verschiedenen Blickwinkeln, warum die Verbesserung der Arbeits- und Umweltbedingungen in den Produzentenländern zwar von allen Seiten gewünscht ist, jedoch nur langsam und Schritt für Schritt tatsächlich optimiert werden kann. Einig sei sich die Runde gewesen, dass man gemeinsam an einem Strang ziehen müsse und dass vor allem die Konsumenten Zugang zu validen Informationen rund um die Zustände in Produzentenländern erhalten sollten.

Michael Frantze / 07.08.2015 - 13:06 Uhr

Weitere Nachrichten

Kinnevik stößt Zalando-Aktien ab

E-Commerce

Der schwedische Investor Kinnevik, größter Anteilseigner von Zalando, hat in großem Umfang Aktien des Onlinehändlers verkauft. Das Paket hatte einen Gesamtwert von 558 Mio. Euro.