Geschäftszahlen

Intershop: Konzernumsatz steigt um 7%

Die Intershop Communications AG hat in den ersten neun Monaten 2017 einen positiven Geschäftsverlauf verzeichnet.

Nach Angaben der Intershop  Communications AG steigerte der Anbieter für von Lösungen für den Omni-Channel-Commerce, im Berichtszeitraum ihre Umsätze um 7% auf 26,4 Mio. Euro gesteigert. Maßgeblich für den Umsatzzuwachs sei zum einen die gute Neukundenentwicklung gewesen. So verzeichnete Intershop im bisherigen Jahresverlauf mehr als doppelt so viele Neukunden wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, wovon etwa die Hälfte dem Marktsegment des Großhandels zuzurechnen ist. Zum anderen wechselten im Berichtszeitraum mehrere Bestandskunden auf die neueste Version der Intershop Commerce Suite. Dazu gehörten sowohl cloud-basierte Shops als auch Installationen im klassischen Betriebsmodell.

Die Ergebnissituation des Intershop-Konzerns verbesserte sich im Berichtszeitraum deutlich. Insgesamt betrug das operative Ergebnis (EBIT) 0,2 Mio. Euro nach neun Monaten (Vorjahr: -2,0 Mio. Euro). Auf Quartalsebene war das EBIT in 2017 durchgehend positiv. Das operative Ergebnis vor Abzug der Abschreibungen (EBITDA) stieg von -0,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,1 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr 2017 stellt der Intershop-Vorstand weiterhin leicht steigende Umsatzerlöse sowie ein ausgeglichenes operatives Ergebnis in Aussicht.

Michael Frantze / 07.11.2017 - 12:04 Uhr

Weitere Nachrichten