SOS-Kinderdorf

Intersport-Mitarbeiter begeistern Kinder für den Sport

Den SOS-Kinderdorf-Ball gibt es bei zahlreichen Intersport-Händlern (Foto: Intersport)
Den SOS-Kinderdorf-Ball gibt es bei zahlreichen Intersport-Händlern (Foto: Intersport)

Ein Tag voller Spiel, Spaß und Sport. Mehr als 50 Intersport-Mitarbeiter nahmen an den Intersport-Aktionstagen in SOS-Kinderdörfern teil. 

Großes Engagement haben Intersport-Mitarbeiter bei den Intersport-Aktionstagen in den SOS-Kinderdörfern Württemberg und der Pfalz gezeigt. Im Rahmen des Corporate Social Responsibility-Gedankens aus dem Unternehmensleitbild der Heilbronner Sportverbundgruppe Intersport wollte man das weitergeben, was ihr selbst die meisten Glücksmomente beschert: den Sport. „Die starke Beteiligung unserer Mitarbeiter hat uns überwältigt und darin bestätigt, dass wir genau an der richtigen Stelle helfen“, so Niko Lindauer, Leiter Sponsoring und Events bei Intersport.

Gemeinsam mit dem SOS-Kinderdorf Württemberg hat Intersport das jährliche Fußballturnier mit einem Aktivprogramm rund um den Ballsport umrahmt. Für die Kids gab es neben einer Torwand und einer Schussgeschwindigkeitsmessanlage die Möglichkeit, die neuesten Fußballschuhe des Sportartikelherstellers Puma zu testen. Einen kompletten Tag verbrachten die Intersport-Mitarbeiter auch im SOS-Kinderdorf Pfalz und boten dort ein buntes Spaßprogramm. Die Spielgelegenheiten für die Kinder reichten von Kinder-Yoga über Taekwondo bis hin zu einer Mini-Olympiade mit vielen unterschiedlichen sportlichen Aufgaben.

Die Intersport-Mitarbeiter schenkten den Kinder in den SOS-Einrichtungen aber nicht einen Tag voller Freude und Sport, sondern auch auf die jeweilige Einrichtung abgestimmte Sportutensilien. „Wir haben inzwischen mit der Verteilung der vielen Sportartikel begonnen, mit denen uns Intersport so reichlich beschenkt hat. Das löst viel Freude bei unseren Kindern aus“, sagt Rolf Huttelmaier, Leiter des SOS-Kinderdorfs Württemberg.

25.000 Euro Spende

Zusätzlich zu den Aktionstagen spendet Intersport jährlich 10.000 Euro an den SOS-Kinderdorf e.V., um den Verein bei größeren Projekten zu unterstützen. Im Fokus stehen Maßnahmen im bewegungsfördernden Umfeld, die benachteiligten Kindern den Zugang zum Sport ermöglichen. Mit dem ersten Beitrag in 2017 wurde beispielsweise die Restauration des Soccerfelds im SOS-Kinderdorf Harksheide finanziert. In diesem Jahr ging die Spende an die Spiel- und Fördergruppe für Flüchtlingskinder im SOS-Kinderdorf Sauerland. Weitere 5.000 Euro kamen beim Sponsorenlauf eines Neckarsulmer Gymnasiums zusammen. Die Verbundgruppe spendete hier pro gelaufener Runde einen Euro an den SOS-Kinderdorf e.V.. Die rund 900 Intersport-Händler haben sich mit dem Verkauf des SOS-Kinderdorf-Balls ebenfalls an der Kooperation beteiligt.
 

Michael Frantze / 01.08.2018 - 11:11 Uhr

Weitere Nachrichten

Modenschau auf der SABU-Messe: Sportswear im Fokus. (Foto: Redaktion)

SABU stellt Zahlen zu ZR und sabu.de vor

Verbundgruppe

Am 17. und 18. August fand in Heilbronn die SABU-Messe für die Order F/S 2020 statt. Geschäftsführer Stephan Krug informierte im Zuge dessen über aktuelle Zahlen und jüngste Entwicklungen der Verbundgruppe.

Jan Brinkmann (Foto: ANWR)

ANWR Schuh GmbH: Jan Brinkmann geht

Verbundgruppe

Seit knapp einem Jahr ist Jan Brinkmann Bereichsleiter für die Großhandelssparten Sport, vertikale Module und Eigenmarken bei der ANWR Schuh GmbH. Auf schuhkurier-Nachfrage bestätigte die Verbundgruppe jetzt, dass Brinkmann die ANWR wieder verlassen wird.