Luxusschuhmarke

Jimmy Choo: Umsatz und Gewinn legen zu

Im ersten Halbjahr sind die Erlöse der britischen Luxusmarke Jimmy Choo um 4,5% gestiegen.

Zwischen Januar und Juni verzeichnete Jimmy Choo Erlöse in Höhe von 218 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern legte um 174% auf 19,5 Mio. Euro zu. Im Verlauf des ersten Halbjahres wurden sechs neue Stores eröffnet, so dass die Anzahl der Filialen auf insgesamt 151 gestiegen ist. Ein Fokus des Unternehmens liegt weiterhin auf dem Herrensegment, das aktuell 9% zum Gesamtumsatz beiträgt. Zudem sollen die Omnichannel-Services weiter ausgebaut werden.  

Ende Juli hatte das amerikanische Unternehmen Michael Kors Jimmy Choo für rund 1 Mrd. Euro übernommen.

Helge Neumann / 31.08.2017 - 09:53 Uhr

Weitere Nachrichten

Die 50. CCC-Filiale in Österreich (Foto: CCC)

CCC: Umsatz rauf, Gewinn runter

Schuhhandel

Der Umsatz von CCC ist im dritten Quartal 2019 um über 20% gestiegen. Allerdings ging das Betriebsergebnis des polnischen Schuhfilialisten zugleich deutlich zurück.