Deutscher Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt

JLL: Die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien bleibt hoch

Der Markt für deutsche Gewerbeimmobilien bewegt sich weiterhin auf Vorjahresniveau. Laut JLL bleiben Immobilienbestände ein knappes und begehrtes Gut.

Der Gewerbeimmobilien-Investmentmarkt hat nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) die Sommermonate mit nahezu ungebremster Dynamik durchlaufen. Mit 12,8 Mrd. Euro in den Monaten Juli bis September sei zwar ein etwas geringerer Wert als im Vorquartal erzielt worden, die Anzahl der Abschlüsse aber lasse kein Abflauen der Nachfrage erkennen.

Fast die Hälfte der an der JLL-Umfrage teilgenommenen Investoren will in den kommenden 12 Monaten per Saldo die Immobilienbestände erhöhen und weitere fast 40% wollen ihre Bestände halten, heißt es Seitens der Marktexperten von JLL. Hemmschuh für die überwiegende Anzahl der befragten Investoren sei nach wie vor die Produktknappheit.

Wie der Immobiliendienstleister mitteilt summiert sich das deutschlandweite Transaktionsvolumen für den Neunmonatszeitraum 2017 auf 38,6 Mrd. Euro. Das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 19%. „Im Moment spricht nichts dagegen, dass diese Entwicklung auch im letzten Quartal anhalten wird. Insofern gehen wir von einem Gesamtjahres-Transaktionsvolumen von 50 bis 55 Mrd. Euro aus. Es wird spannend, ob 2017 an das Rekordjahr 2015 mit 55,1 Mrd. Euro heranreichen kann“, so Timo Tschammler, CEO JLL Germany.

MIchael Frantze / 06.10.2017 - 14:41 Uhr

Weitere Nachrichten

Münchener Einzelhandel: Handelsumsatz befeuert Flächennachfrage (Grafik: JLL)

Münchener Einzelhandel: Freie Flächen sind kaum zu bekommen

JLL

Mit einer Spitzenmiete von 360 Euro pro Quadratmeter gehört München zu den teuersten Einzelhandelsstandorten in Deutschland und wird international lediglich von London, Paris und Mailand übertroffen. Dies berichtet der Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle. Freie Geschäftsräume sind trotzdem kaum zu bekommen.

JLL: Handelsimmobilien wieder mehr gefragt

Einzelhandel

Die Lage am Vermietungsmarkt für Einzelhandelsimmobilien in Deutschland hat sich ein wenig entspannt. Wie das Immobilien-Beratungsunternehmen JLL berichtet, hat der Markt im ersten Halbjahr 2017 bei 533 Anmietungen 246.900 qm umgesetzt. Das sind 10.000 qm und 26 Deals mehr als im Vorjahreszeitraum.