Schweizer Schuh-Allianz

Joya und Kybun planen Gesundheitszentren

v.l. Karl Müller III. und Karl Müller IV. (Foto: Joya Schuhe AG)
v.l. Karl Müller III. und Karl Müller IV. (Foto: Joya Schuhe AG)

Die beiden Schweizer Schuhmarken Joya und Kybun haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart und wollen Gesundheitszentren eröffnen, teilt die Joya Schuhe AG mit.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Michael Frantze / 26.11.2018 - 12:55 Uhr

Weitere Nachrichten

Ein goldener Schuh zur Feier

Joya verkauft 1 Mio. Paar Schuhe

Karl Müller, der Sohn des bekannten MBT-Erfinders hat im Jahr 2008 seinen Bequem-Schuh namens Joya auf den Markt gebracht und bis dato 1 Mio. Paar Schuhe verkauft. "Was ursprünglich mit acht schwarzen Schuhen angefangen hat, ist in der Zwischenzeit zu einer attraktiven Schuhkollektion mit über 70 Modellen herangewachsen", berichtet Müller gegenüber schuhkurier.

Der Luftsohlen-Schuh Kyboot.

’Swiss Made‘ als Erfolgsfaktor

Der MBT-Erfinder Karl Müller bringt dank modernster Roboter-Technologie die industrielle Schuhproduktion zurück in die Schweiz. Der Luftsohlen-Schuh Kyboot wird seit einem Jahr in Sennwald hergestellt.