Übernahme

K-Swiss nach China verkauft

K-Swiss wurde verkauft. (Foto: Xtep)
K-Swiss wurde verkauft. (Foto: Xtep)

Das chinesische Unternehmen Xtep übernimmt die Schuhmarke K-Swiss. Auch Palladium und Supra wechseln den Besitzer.

Xtep übernimmt die drei Schuhmarken K-Swiss, Palladium und Supra von dem Unternehmen E-Land. Der Kaufpreis beträgt 260 Mio. Dollar. Die Akquisition soll bis Ende Juli abgeschlossen werden, teilte Xtep mit. Die drei Marken würden das bestehende Portfolio ideal ergänzen, um die wachsende Nachfrage nach Sportswear in China zu befriedigen. „Diese Übernahme macht uns zu einem der führenden Multibrand-Sportswear Anbieter weltweit“, erklärte Ding Shui Po, CEO von Xtep. „Die drei Marken werden uns neue Möglichkeiten des Wachstums in Asien und weltweit bieten.“

Im vergangenen Jahr erzielten K-Swiss, Palladium und Supra gemeinsam einen Umsatz in Höhe von 210 Mio. Dollar. Das EBITDA lag bei 1,7 Mio. Dollar.

Helge Neumann / 06.05.2019 - 14:35 Uhr

Weitere Nachrichten