Warenhaus

Karstadt macht Millionen-Verlust

Galeria Karstadt Kaufhof (Foto: Redaktion)
Galeria Karstadt Kaufhof (Foto: Redaktion)

Karstadt wird in diesem Jahr einen Verlust in Höhe von 78 Mio. Euro hinnehmen müssen. Das berichtet das Handelsblatt. Das Minus des Gesamtkonzerns Galeria Karstadt Kaufhof fällt deutlich höher aus.

Laut dem Bericht im Handelsblatt werden sich die Verluste von Galeria Karstadt Kaufhof auf einen dreistelligen Millionenbetrag summieren. „Wir haben viele verlustträchtige Einheiten früh im Jahr auf die Karstadt-Seite genommen und die Einsparungen eher auf der Kaufhof-Seite verbucht“, erklärte Vorstandschef Stephan Fanderl. Bis 2022 sollen rund 380 Mio. Euro durch Synergien eingespart werden, davon 130 Mio. Euro im kommenden Geschäftsjahr. „Bis 2023 werden wir eine Umsatzrendite von 2 bis 3% erreichen“, so Fanderl gegenüber dem Handelsblatt. Die Signa Holding unterstütze die Neuausrichtung des Warenhaus-Konzerns insgesamt mit 700 Mio. Euro. 

Dagegen kritisierte Fanderl Verdi scharf. Die Gewerkschaft hatte zuletzt in der Auseinandersetzung um einen neuen Tarifvertrag zu Streiks aufgerufen. „Das ist in dieser wichtigen Phase wirklich schädlich und unverantwortlich“, sagte Stephan Fanderl. 

Helge Neumann / 20.12.2019 - 09:21 Uhr

Weitere Nachrichten