Hudson's Bay Company

Kaufhof-Mutter reagiert auf Kürzung der Kreditversicherung

Eingang zur Galeria Kaufhof in Köln (Foto: Kaufhof)
Eingang zur Galeria Kaufhof in Köln (Foto: Kaufhof)

Die Kaufhof-Mutter Hudson’s Bay Company (HBC) hat auf Anfrage von schuhkurier auf die Berichte über eine Kürzung der Garantiezusagen für Lieferungen an die Warehauskette durch die Kreditversicherung Euler Hermes reagiert.

„Unsere Lieferanten können beruhigt sein“, teilte HBC mit. Dem Unternehmen stehe  eine globale Kreditlinie in Höhe von 2,25 Mrd. Dollar zur Verfügung, die die Kreditlinien der Kreditversicherer bei den Lieferanten in Europa ergänzt. „Von Zeit zu Zeit überprüfen die Kreditversicherer ihre Risikolage und passen diese an die Marktgegebenheiten an“, heißt es weiter.

Ein Sprecher von Galeria Kaufhof ergänzte: „Wir pflegen eine starke Partnerschaft mit unseren Lieferanten und arbeiten kontinuierlich daran, wie wir gemeinsam ihre und unsere Marken erfolgreich und innovativ für unsere Kunden voranbringen können.“  

Unklar ist weiterhin, ob der Hintergrund für die Maßnahme von Euler Hermes das operative Geschäft von Galeria Kaufhof in Deutschland und Belgien oder die Lage des neuen Eigentümers HBC ist - oder dessen hohes Expansionstempo in Europa.

Helge Neumann / 27.07.2017 - 10:08 Uhr

Weitere Nachrichten