Teilausstieg vollzogen

Kering zieht sich bei Puma zurück

Puma SE / Headquarters in Herzogenaurach
(Foto: Puma, Ralf Roedel)
Puma SE / Headquarters in Herzogenaurach (Foto: Puma, Ralf Roedel)

Der französische Kering-Konzern vollzieht den Teilausstieg beim Sportartikelhersteller Puma. 

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Michael Frantze / 16.05.2018 - 12:20 Uhr

Weitere Nachrichten

Das Sneaker-Modell ’Puma Suede‘ feiert Geburtstag. Anlässlich dessen hat sich der Hersteller mit Pepsi zusammengetan. (Foto: Puma)

Puma hat sich mit Pepsi zusammen getan

50 Jahre Puma Suede

Kult-Getränk trifft auf Kult-Sneaker. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Sneaker-Modells ’Puma Suede‘ hat sich der Sportartikelhersteller mit dem Getränkeunternehmen Pepsi zusammengetan. Am 25. Oktober kommt die Capsule Collection auf den Markt.