Kindermesse in Köln

Kind und Jugend mit Besucherplus

Die Kind und Jugend konnte ein Besucherplus von 10% verzeichnen (Foto: Koelnmesse)
Die Kind und Jugend konnte ein Besucherplus von 10% verzeichnen (Foto: Koelnmesse)

Deutlich mehr Besucher: Die auf Baby- und Kinderausstattung spezialisierte Messe Kind und Jugend konnte Ende September ein Besucherplus von 10% verzeichnen.

Mehr als 24.700 Fachbesucher kamen zwischen dem 20. und 23. September zur Kind und Jugend nach Köln. Das entspricht einem Wachstum von 10% im Vergleich zur Vorjahresausgabe. Der Auslandsanteil lag bei 75%. Der Besuch aus dem Ausland wuchs kräftig, aber auch aus Deutschland kamen mehr Besucher.

Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, sagte dazu: „Die Besucher schätzen an der Messe nicht nur die zielführende Businessatmosphäre mit direkten Kontakten, sondern lassen sich auch von Innovationen und Trends inspirieren, die die Aussteller jährlich in Köln vorstellen.“ Laut einer offiziellen Mitteilung der Kind und Jugend waren alle Handelskanäle vor Ort: vom Groß- und Einzelhandel über den Fachhandel und Warenhäuser bis zu den Drogeriemärkten und dem Online-Handel. 

Thema Sicherheit im Fokus

Im Fokus der Kind und Jugend stand auch in diesem Jahr das Thema Sicherheit, das durch zahlreiche technische Entwicklungen sowie digitale Anwendungen vorangetrieben wurde. Nicht nur im Hinblick auf Material nimmt darüber hinaus die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit zu, auch Design, Langlebigkeit und umweltgerechte Entsorgung rücken zunehmend bei Herstellern wie Handel und Endverbrauchern in den Mittelpunkt des Interesses.

Im kommenden Jahr wird die Kind + Jugend vom 19. bis 22. September 2019 stattfinden.

   
Kristina Schulze / 24.09.2018 - 09:33 Uhr

Weitere Nachrichten

SportScheck hat den neu gestalteten Store in Hamburg eröffnet. (Foto: SportScheck)

Store-Check: SportScheck

Bildergalerie

Mitte Juni um 17 Uhr öffnete nach mehrwöchigem Umbau der neugestaltete SportScheck Store in der Hamburger Mönckebergstraße seine Türen. Der Sporthändler setzt auf smarte Services wie Mobile Check-out und digitale Laufanalyse.