Initiative von IFH Köln und gmvteam

Kompetenzforum Vitail soll Innenstädte beleben

IFH Köln | Boris Hedde
IFH Köln | Boris Hedde

Das IFH Köln und die gmvteam GmbH rufen das „Kompetenzforum Vitail“ ins Leben. Innovative Konzepte für Handel und Innenstädte sollen dort konzipiert und getestet werden. Außerdem soll der Austausch mit Innenstadt-Stakeholdern gefördert werden.

Das IFH Köln und die gmvteam GmbH wollen mit Vitail nach eigenen Angaben ein Kompetenzforum schaffen, um erfolgreiche Zukunftsstrategien für Handel und Innenstädte zu konzipieren und zu erproben. Gleichzeitig haben sich die Partner zum Ziel gesetzt, über neue Konzepte mit Innenstadt-Stakeholdern, wie Wirtschaftsförderung, Stadtverwaltung, Handel, Stadtmarketing und Immobilienentwicklung, zu diskutieren und zum Austausch zwischen den Beteiligten beizutragen.

"Innenstadt und Handel liegen im Spannungsfeld von Strukturwandel und Digitalisierung. Neue Wege, neue Themen und neue Macher sind gefordert, um die Zukunftsfähigkeit von Standorten zu sichern. Hier setzt Vitail an",sagt Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln. "Innovationen werden konzipiert, getestet, umgesetzt und bewertet. Daraus abgeleitetes, umsetzungsorientiertes Wissen und Best Practices helfen, vor Ort und individuell neue Strategien zu entwickeln."

Frank Rehme, Managing Partner der gmvteam GmbH, die aus dem ehemaligen Innovationsteam der Metro hervorgegangen ist, ergänzt: "Die Innenstädte brauchen neben einer strategischen Ausrichtung leicht umzusetzende Lösungen für den Handel, um den Anforderungen der Zukunft im analogen und digitalen Bereich zu begegnen. Dabei muss eine praxisnahe und erprobte Vorgehensweise im Vordergrund stehen."

 

Erste Projekte: Future City Langenfeld und Handelskümmerer in Köln

 

Erste Projekte sind bereits gestartet. Im Projekt Future City Langenfeld entsteht derzeit eine Modellstadt für die innovative Zukunft des Handels und des Erlebnisraumes Innenstadt, das mittlerweile auch vom Land Nordrhein-Westfalen unterstützt wird. Anhand der Customer Journey vor Ort werden mit Partnern aus Industrie und Dienstleistung anwendbare Lösungen für eine attraktive Innenstadt erarbeitet.In Köln hat das IFH Köln gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln sowie der Wirtschaftsförderung Köln das Projekt "Handelskümmerer" aufgesetzt. Der Handelskümmerer soll dazu beitragen, die Interessensgemeinschaften in der Domstadt stärker zu vernetzen sowie deren Anliegen zu bündeln und klar zu kommunizieren.

 

Erste Austauschplattform im Februar 2018

 

Am 22. Februar 2018 bietet das Eventformat "Vitail '18" in Langenfeld eine Austauschplattform für alle Innenstadt-Stakeholder. In einer Barcamp/Workshop/Lab-Atmosphäre werden die Teilnehmer neue Anregungen und Lösungen für ihre individuellen Fragestellungen rund um die Zukunft der Innenstadt erarbeiten. Impulse für die Diskussion liefern Vorträge.

Weitere Informationen unter www.vitail.de/event.

Tobias Kurtz / 24.10.2017 - 11:41 Uhr

Weitere Nachrichten

Umsatz: Schwacher März – besserer April

Umfrage: Note drei plus für deutsche Innenstädte

Wie sieht die Zukunft der deutschen Innenstädte aus und was wünschen sich Innenstadtbesucher von ihren Stadtzentren? Diese Fragen beantwortet die bundesweit angelegte Untersuchung „Vitale Innenstädte“, die das IFH Köln durchgeführt hat.

Handel 2020: Online treibt den Wandel

Wie wird der Handel im Jahr 2020 konkret aussehen? Welche Folgen hat das anhaltend starke Online-Wachstum? Werden stationäre Geschäfte schließen müssen? Eine neue Studie des IFH Köln zeigt, wie der Handel der Zukunft aussieht.