Schuhindustrie

Lectra: „Daten bieten großartige Geschäftschancen“

Lectra entwickelt disruptive Lösungen für die Modeindustrie. (Foto: Lectra)
Lectra entwickelt disruptive Lösungen für die Modeindustrie. (Foto: Lectra)

Über 75 Brancheninsider und Marktexperten aus 14 Ländern nahmen im April an einer Veranstaltung im französischen Technologiezentrum von Lectra teil. Das Thema: ’So überzeugen Sie die Modekonsumenten von heute‘.

Auf Einladung von Lectra diskutierten die Teilnehmern, wie das digitale Zeitalter zu großen
Veränderungen im Kaufverhalten der Konsumenten führt. Die digital versierten Verbraucher von heute seien
aktiv in den Produktionsprozess eingebunden und revolutionierten dadurch die Modebranche, so die Einschätzung der Experten. Vorträge, Live-Vorführungen und Kundenstimmen hoben die große Bedeutung von Prozessdigitalisierung und Datenanalysen für die Erfüllung der neuen Verbraucherbedürfnisse hervor. Den Auftakt der Veranstaltung bildeten zwei Keynote-Sprecher. Peter Jeavons, Managing Director von First Insight Europe, betonte, wie wichtig die Nutzung von Daten ist, um den hypervernetzten Konsumenten besser zu verstehen. Craig Crawford, IT-Stratege und Gründer von Crawford IT, umriss die mit diesen Veränderungen einhergehenden Herausforderungen und Chancen. Er forderte Modeunternehmen dazu auf, die digitale Transformation anzunehmen und ein geeignetes Umfeld dafür zu schaffen. Darüber hinaus wurde im Rahmen der Veranstaltung hervorgehoben, wie wichtig die Nutzung von Daten für die Entwicklung kundenorientierter Dienstleistungen und Produkte ist. Lectra reagiert auf diese Herausforderungen mit zwei neuen Systemlösungen – Kubix Link und Fashion on Demand.

Industrie 4.0-Lösungen für individuelle Produkterfahrung

Kubix Link ist eine Cloud-basierte Plattform, die die Funktionen von PLM-, PIM- und DAM-Systemen vereint. Dadurch werde Unternehmen eine bisher beispiellose Zusammenarbeit auf Basis von Daten ermöglicht und Kunden eine besondere Produkterfahrung geboten, teilt Lectra mit. Vertreter namhafter Unternehmen, wie z. B. die Schmuckmarke Pomellato und die Technica Group, Hersteller von Outdoor-Schuhen, berichteten von ihren Erfahrungen. „Kubix Link war genau das, was unser Unternehmen brauchte – eine Plattform, mit der wir über unser ganzes Fashion-Ökosystem und alle Marktplätze hinweg konsistente Produktinformationen erfassen, verarbeiten und austauschen können. Mit Kubix Link lässt sich genau das problemlos realisieren“, erklärte Cristiano Simonetto, IT-Leiter der Tecnica Group. Im Bereich Produktentwicklung berichtete Mariam Bennissi, Leiterin Modellerstellung bei der Luxusmarke Balenciaga, über ihre Erfahrungen mit Quick Estimate. Quick Estimate ist Lectras neueste Lösung, mit der Anwender den Stoffverbrauch über die Cloud abschätzen können. „Mit dieser Anwendung können wir unseren Stoffverbrauch während der Kollektionsplanung innerhalb einer Minute abschätzen“, bestätigte sie. Sie beschreibt die Technologie als effizient und intuitiv und erklärt: „Mit Quick Estimate konnten wir die Materialien für diese Saison vorbestellen und waren bereits vier Tage vor unsere Modenschau optimal vorbereitet.“

Daten erfassen und verstehen

„In der heutigen Modebranche dreht es sich nicht nur um das Erfassen von Daten, sondern auch darum, diese umfassend zu verstehen. Wenn Modeunternehmen das große Potenzial ihrer Daten voll ausschöpfen, eröffnen sich ihnen großartige Geschäftschancen. Mit unserer neuesten Generation von Cloud-basierten, Industrie 4.0-kompatiblen Lösungen, Kubix Link und Fashion On Demand, können Unternehmen ihre Informationen und Inhalte optimal verwalten und ihren Kunden individualisierte Produkte anbieten. Unsere Technologie hilft ihnen, die Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und ihnen die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt zu liefern. Nur so können Sie ihre Kunden überzeugen“, erklärte Celine Choussy, Chief Marketing & Communications Officer, Lectra.

Helge Neumann / 10.05.2019 - 11:52 Uhr

Weitere Nachrichten

Oliver Welke, Heute Show. (Screenshot: ZDF)

„Wegwerfmode“ Thema in ZDF-Satire-Show

„Heute Show“

In der ZDF „Heute Show" vom 25. Oktober wird auch die Problematik der Wegwerfmode thematisiert. Die Sendung wirft ein Schlaglicht auf die Umweltverschmutzung durch die Modeindustrie und skizziert Ansätze wie den Grünen Knopf.