Materialmesse in Mailand

Lineapelle macht Mut

Was kommt? Die Materialmesse Lineapelle bot Anfang Oktober einen Ausblick auf die Trends der Saison Herbst/Winter 2018/19. Im Vergleich zum Vorjahr kamen mehr Besucher nach Mailand.

Insgesamt kamen vom 4. bis 5. Oktober 21.700 Besucher auf die Lineapelle nach Mailand. Nach Angaben der Organisatoren waren das 2% mehr als im Vorjahr. Knapp 1.300 Aussteller zeigten auf der Messe ihre Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2018/19. „Die Bilanz für das Jahr 2017 fiel bislang verhalten positiv aus“, erklärte Luca Boltri vom Verband der italienischen Lederindustrie (UNIC) – siehe Info-Kasten. „Im dritten Quartal zog das Geschäft jedoch an. Nachdem bereits von der Micam positive Signale ausgingen, konnte die Lineapelle diesen Trend nun weiter bestätigten“, so Boltri. Von Ausstellerseite wurde allerdings der späte Termin der Messe kritisiert. Nach der Verlegung der Micam auf einen späteren Termin fand die Lineapelle im Vergleich zu den Vorjahren rund 14 Tage später statt. „Anfang Oktober ist viel zu spät“, erklärte etwa Michael Jacobs vom gleichnamigen deutschen Unternehmen gegenüber schuhkurier. Bei Jacobs wurde dies durch mehr Haustermine ausgeglichen. „Somit können wir die Muster deutlich früher liefern, als dies mit den erst auf der Messe bestellten Mustern möglich ist“, erläuterte der Unternehmer, der insgesamt die Stimmung auf der Lineapelle wie viele andere jedoch als „sehr positiv“ wahrgenommen hat.    

Mut zur Farbigkeit

Auch Marga Indra-Heide von Modeurop zeigte sich mit dem Messeverlauf zufrieden – nicht zuletzt, weil in der Trend-area weitgehend die Prognose von Modeurop für den kommenden Herbst und Winter bestätigt wurden. „Am stärksten war das Thema ’Passion‘ mit vielen tiefen Samttönen vertreten, von Dunkelrot- und Violett-Abstufungen über dunkles Blau bis Petrol.“  Metallics wirkten sehr „neutral“, so Indra-Heide weiter. Vor allem, da sie nicht mehr so hochglänzend eingesetzt werden, sondern eher ruhiger. „Mut zur Mode ist da“, ergänzt Michael Jacobs. Nach wie vor seien Laminato- und Perlato-Artikel sehr gefragt. „Parallel dazu gibt es dazu einen Trend zu matten Oberflächen, die bei den besonders Mutigeren sogar gummiartig wirken dürfen.“ Stark vertreten waren auf der Lineapelle zudem auffällig kräftige Farben mit viel Grün, Blau, und Ocker. „Auch Naturbraun und Rot hat man immer wieder entdeckt. Das ist ein Beleg für eine Tendenz zu mehr Farbigkeit. Auch wenn der kommerzielle Markt weiterhin stark auf Schwarz setzt“, so Marga Indra-Heide. 

Einen ausführlichen Bericht über die Lineapelle lesen Sie in STEPTECHNIK Ausgabe 6/2017.

Helge Neumann / 12.10.2017 - 11:28 Uhr

Weitere Nachrichten

Mehr als 43.000 Besucher kamen zur 87. Ausgabe der Micam. (Foto: Micam)

Micam stärkt Sportsegment

Messen

Die Schuhmesse Micam richtet zur kommenden Ausgabe Mitte September einen neuen Ausstellungsbereich ein. Im ’Players District‘ sollen vor allem Sport- und Outdoor-Marken ausstellen.