Retail Design von Gruschwitz

Lloyd baut Stores am Flughafen München um

Am Flughafen München hat Lloyd seine zwei bestehenden Stores modernisiert.

Auf 88 qm (Ebene 05) und auf 63 qm (Ebene 04) werden im Terminal 2 Schuhe und Accessoires für Damen und Herren künftig in einem stilvollen Ambiente präsentiert. Konzeption, Planung und Realisierung stammen von der Gruschwitz GmbH aus München. Das internationale Büro für Retail Design mit Hauptsitz in München stellte nach eigenen Angaben in der Neukonzeptionierung das Thema ’Schuhkultur‘ ins Zentrum und kam dem Wunsch nach einer optimierten Aufenthaltsqualität mit spielerisch integrierten Verweilmöglichkeiten entgegen.  

Umgesetzt wird dies im Retail Design mit individuellen Vintage-Möbeln in Kombination mit modernen Elementen. Alle Einzelmodule, die zum Einsatz kommen, zeichnen sich laut Gruschwitz durch eine besonders leichte und flexible Handhabung aus. So ermögliche ein elektrifiziertes Schienensystem an den Wänden nicht nur eine definierte Beleuchtung der Ware, sondern auch ein einfaches Umdekorieren der Fach-Böden. Verschiedene Lifestyle-Komponenten wie Zeitungen, Multimedia, eine Kaffeebar oder Bildwelten sollen die Schuhe in einen größeren Lebens- und Genusszusammenhang einbinden und einen emotionalen Erlebniskauf schaffen.  

Helge Neumann / 16.10.2017 - 15:44 Uhr

Weitere Nachrichten

Andreas Schaller

Lloyd wechselt auf die Premium

Messen

Lloyd zieht um: In Berlin stellt der Schuhhersteller künftig auf der Premium aus. In den vergangenen Saisons war Lloyd auf der Panorama vertreten.