WKÖ

Mehr Gehalt und Bildungspaket im österreichischen Handel

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) haben sich auf ein Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6% geeinigt. Der Abschluss umfasst ebenfalls ein Bildungspaket.

Nach Angaben der Wirtschaftskammer Österreich steigen die Gehälter der Gehaltsordnung ALT um 2,35% bis 2,6%, jedoch mindestens um 40 Euro. Ferner heißt es, dass das Einstiegsgehalt sich im neuen Gehaltssystem auf 1.636 Euro erhöht. Lehrlingsentschädigungen werden überdurchschnittlich mit Fixbeträgen von 20 Euro im ersten Lehrjahr bis 40 Euro im vierten Lehrjahr angehoben.

Neben der Erhöhung der Gehälter für die rund 400.000 Beschäftigten im österreichischen Handel soll es laut dem WKÖ ein Bildungspaket mit Maßnahmen zur Förderung der berufsbegleitenden Bildung für MitarbeiterInnen geben. „Wir stellen uns offensiv der Herausforderung der fortschreitenden Digitalisierung, die vermehrt zusätzliche Kompetenzen von unseren MitarbeiterInnen erfordert“, betonen die Verhandlungsleiter Peter Buchmüller (Obmann Bundessparte Handel, WKÖ) und Franz Georg Brantner (Vorsitzender Wirtschaftsbereich, GPA-djp).

Der Abschluss tritt am 1. Januar 2018 in Kraft und beläuft sich auf zwölf Monate.

Michael Frantze / 23.11.2017 - 14:55 Uhr

Weitere Nachrichten