Schuhanbieter aus Heidelberg

Melvin & Hamilton stoppt Direktverkauf an Amazon

Neuheiten aus der Melvin & Hamilton Kollektion Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Melvin & Hamilton)
Neuheiten aus der Melvin & Hamilton Kollektion Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Melvin & Hamilton)

Der Heidelberger Schuhanbieter Melvin & Hamilton will nicht mehr direkt an Amazon liefern. Dies teilte das Unternehmen gegenüber schuhkurier mit. Geschäftsführer Karim Choukair äußerte sich auch zu den Gründen für diese Entscheidung.

Die Zusammenarbeit mit dem Online-Riesen im Bereich Direktverkauf habe sich als sehr problematisch erwiesen, so Choukair gegenüber schuhkurier. Die Abwicklung der Prozesse sei sehr aufwändig und kompliziert. Man habe zuletzt einen Mitarbeiter abgestellt, um sich nahezu ausschließlich mit der Verwaltung der Direktverkäufe zu befassen. Davon wolle man, so Choukair, nun Abstand nehmen.

Die Zusammenarbeit mit Amazon über den Marktplatz soll allerdings weiter laufen, so Choukair weiter.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 15.11.2019 - 11:07 Uhr

Weitere Nachrichten

Marco Kroner (li.) und Christian Kernbichl haben gemeinsam Merkkur gegründet. (Foto: Merkkur)

Was macht Merkkur?

„Wir sind sehr detailverliebt“

Marco Kroner und Christian Kernbichl sind wahre Amazon-Experten. Als ehemalige Mitarbeiter des E-Commerce-Riesen haben sie 2014 ihr eigenes Onlinehandelsunternehmen Merkkur gegründet. Wie haben sich die beiden in der Corona-Krise strategisch aufgestellt?