Anzeige

MISAF: Neue Messe in Mailand

’MISAF – Milan Shoes & Accessories Fair‘ (Foto: MISAF)
’MISAF – Milan Shoes & Accessories Fair‘ (Foto: MISAF)

Mitte Juni geht die neue Schuhmesse MISAF – Milan Shoes & Accessories Fair an den Start. Die Veranstaltung wird von der chinesischen Handelskammer organisiert.

Die ’MISAF – Mi lan Shoes & Accessories Fair‘ ist Bestandteil der so genannten Belt and Road Initiative – eine strategische Initiative mit dem Ziel, internationale Beziehungen und industrielle Zusammenarbeit zwischen Europa und China voranzutreiben und zu verbessern. Der Fokus liegt hierbei vor allem auf internationalen Beteiligungen und auf der Erschließung kommerzieller Absatzmärkte für chinesische Unternehmen. MISAF ist die erste Schuhmesse in Italien, die ausschließlich von asiatischen Herstellern organisiert wurde, um deren Produkte zu bewerben und sie Italien, Europa und der ganzen Welt vorzustellen.

 

Die Messe wird zum ersten Mal vom 15. bis zu 17. Juni während des Höhepunkts der Men’s Fashion Week im Studio Novanta (Via Mecenate 88/A, Mailand) ausgetragen. Sie stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, einen direkten Zugang zu den wichtigsten Schuhherstellern und exporteuren der Welt zu bekommen. Zwischen 100 und 150 Aussteller für Damen-, Herren- und Kinderschuhe werden erwartet, und es sind prominente Mode-Ikonen aus ganz Europa involviert. 

 

MISAF bietet Chancen

Die bei MISAF vorgestellten Produkte für Männer, Frauen und Kinder zeichnen sich durch ein gutes Gleichgewicht zwischen Qualität, Mode und Preis aus und werden durch eine Auswahl der besten Luxusartikel ergänzt, die der asiatische Markt zu bieten hat. Jeder Italiener und Europäer wird die perfekten Schuhe für seinen persönlichen Stil finden. Um die Organisation der MISAF kümmert sich Plum Solution s.r.l. – ein Unternehmen, das die Zusammenarbeit zwischen Europa und China fördert und mit Hilfe der chinesischen Wirtschaftsund Handelsabteilung herausragende chinesische Firmen zusammenführt. Die repräsentierten Unternehmen kommen hauptsächlich aus den Provinzen Zhejiang, Fujian, Guangdong und Sichuan, die zusammen die Schuhindustrie- Zone in China formen. Diese Unternehmen sind international bereits stark positioniert, verfügen über gute Kontakte und Kunden in Europa und den USA . Darüber hinaus bieten sie sich als Partner für Private Labels an und stellen die aktuellsten und erfolgreichsten Marken aus.


www.misaf.it

 
Michael Frantze / 10.04.2019 - 11:43 Uhr

Weitere Nachrichten

Der ’neue‘ Tretter auf der
Neuhauser Straße in München. (Foto: Huber Ladenbau)

Auf der Höhe der Zeit

Anzeige

Die Erwartungen der Kunden an Einkaufserlebnisse steigen ständig. Der Handel muss alle Sinne der Konsumenten ansprechen – am besten gelingt dies mit einer modernen Ladengestaltung.

Febreze Frischesohlen (Foto: Flawa Consumer GmbH)

Febreze: Sohle mit Frischekick

Anzeige

Frischekick statt Fußproblem – das versprechen die neuen Einlegesohlen von Febreze. Die Sohlen entfernen Gerüche und nehmen Feuchtigkeit auf. Damit sorgen sie für ein wohltuendes Gefühl der Frische und Sauberkeit. Schritt für Schritt.

Barth Schuhbandl stellt das neue Schnürsystem Save & Go vor. (Foto: Barth Schuhbandl)

Save & Go: Einmal schnüren, nie mehr binden

Anzeige

Es gibt unzählige Arten, Schuhe zu binden, aber eins haben alle Methoden gemeinsam: die Schleife. Barth Schuhbandl bietet die Alternative zur Schleife. Für Skateschuhe, Sneaker & Co. stellt Barth das neue Schnürsystem Save & Go vor.