Messen

Neonyt ist ausgebucht

Die Neonyt fokussiert auf nachhaltige Marken. (Foto: Messe Frankfurt)
Die Neonyt fokussiert auf nachhaltige Marken. (Foto: Messe Frankfurt)

Die Messe Neonyt, die vom 14. bis 16. Januar 2020 stattfindet, ist ausgebucht. Aktuell prüfen die Organisatoren, ob Zusatzflächen am Flughafen Tempelhof zur Verfügung stehen.

Auf der kommenden Neonyt im Hangar 4 des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird der Platz bereits knapp. Die Veranstaltung für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation ist flächenmäßig ausgebucht und führt eine Warteliste mit nationalen und internationalen Labels. Um zusätzlichen Brands die Teilnahme an der kommenden Ausgabe zu ermöglichen, prüft die Messe Frankfurt als Veranstalter derzeit Möglichkeiten, die Fläche temporär zu erweitern. Anmeldungen für Aussteller sind weiterhin möglich. „Der Tempelhof ist eine großartige Location, das war uns von Anfang an klar. Und ganz offensichtlich sind auch die Brands von der neuen Location und dem Konzept der Neonyt begeistert. Das freut uns sehr. Dass der Platz gerade knapp wird, liegt auch daran, dass einige unserer langjährigen Aussteller ihre Fläche deutlich vergrößert haben. Zum anderen möchten sich zahlreiche neue Brands auf der Neonyt präsentieren und auch das Interesse aus dem Ausland wächst weiter“, so Thimo Schwenzfeier, Show Director der Neonyt bei der Messe Frankfurt.

Unter den bereits angemeldeten Ausstellern sind zahlreiche neue Labels, darunter unter anderem  Armedangels, Blutsgeschwister, Dawn Denim, Fisherman Out of Ireland, Funktionsschnitt, Got Bag, KnowledgeCotton Apparel, Leit & Held, Lemon Jelly, Melvin and Hamilton, Phyne, Wolfskin Tech Lab oder Zerum. Zudem ziehen zahlreiche bestehende Aussteller mit der Neonyt an den Tempelhof, darunter Bleed, Ecoalf, Erdbär, Jan’n June, Kavat, Lanius, Lovjoi, LangerChen, Melawear, Mud Jeans, Nae Vegan Shoes, Nat-2, Recolution, Rhumaa, Skfk und Wunderwerk.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.11.2019 - 10:15 Uhr

Weitere Nachrichten

Adidas feiert die Wiedereröffnung des Flagship-Stores in Berlin. (Foto: Adidas)

Store-to-watch: Adidas in Berlin

Bildergalerie

Anfang Dezember öffnete Adidas die Türen seines bisher nachhaltigsten Flagship Stores. Neben einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept legt der Sportartikelhersteller in der Hauptstadt einen besonderen Fokus auf ein personalisiertes Einkaufserlebnis.