Analyse

Neue BTE-Marktstudie zum Fashion Retail erschienen

Die BTE-Marktstudie ’Fashion Retail: Die Zukunft erfolgreich gestalten‘ will Unternehmen des Modehandels – vom kleinen Fachgeschäft bis zum größeren Platzhirsch – im Baukasten-Prinzip Handlungsoptionen aufzeigen, wie sie die aktuellen Herausforderungen meistern können.

Steigende Wettbewerbsintensität sowie ein rasanter Wandel bei den technologischen Rahmenbedingungen und im Kundenverhalten zeigen erhebliche Auswirkungen auf Angebotsstruktur und Wettbewerbsumfeld des stationären Fashionhandels.

Hilfe für Händler

Hilfestellung und Orientierung sollen die Ergebnisse sowohl einer Experten- als auch einer breit angelegten Handelsbefragung bieten, die in die jeweiligen Kapitel eingearbeitet wurden. So führt die Studie auch zahlreiche konkrete Erfahrungen unter andrem der Modehäuser Böckmann, Garhammer, Jost, Keller-Warth, Klingenthal, Konen, Lodenfrey, Hagemeyer, Henschel, Schödlbauer und Zinser auf.

Prognosedaten

Der Analyseteil beleuchtet unter anderem die jüngste Entwicklung der Marktstrukturen sowie entsprechende Prognosedaten bis 2025. Darunter auch wichtige Rahmenbedingungen des Fashionhandels, wie beispielsweise die Erhöhung der Leerstandsquoten in den Innenstädten. Die Ausführungen zur Veränderung des Kundenverhaltens, insbesondere hinsichtlich (digitaler) Informationssuche, Kommunikation und Kaufaktionen, fußen auf neuesten Marktstudien zu diesem wichtigen Themenbereich.

Steigende Wettbewerbsintensität sowie ein rasanter Wandel bei den technologischen Rahmenbedingungen und im Kundenverhalten zeigen erhebliche Auswirkungen auf Angebotsstruktur und Wettbewerbsumfeld des stationären Fashionhandels.

Hilfe für Händler

Hilfestellung und Orientierung sollen die Ergebnisse sowohl einer Experten- als auch einer breit angelegten Handelsbefragung bieten, die in die jeweiligen Kapitel eingearbeitet wurden. So führt die Studie auch zahlreiche konkrete Erfahrungen unter andrem der Modehäuser Böckmann, Garhammer, Jost, Keller-Warth, Klingenthal, Konen, Lodenfrey, Hagemeyer, Henschel, Schödlbauer und Zinser auf.

Prognosedaten

Der Analyseteil beleuchtet unter anderem die jüngste Entwicklung der Marktstrukturen sowie entsprechende Prognosedaten bis 2025. Darunter auch wichtige Rahmenbedingungen des Fashionhandels, wie beispielsweise die Erhöhung der Leerstandsquoten in den Innenstädten. Die Ausführungen zur Veränderung des Kundenverhaltens, insbesondere hinsichtlich (digitaler) Informationssuche, Kommunikation und Kaufaktionen, fußen auf neuesten Marktstudien zu diesem wichtigen Themenbereich.

Mara Mechmann / 17.06.2019 - 11:43 Uhr

Weitere Nachrichten

Frei, individuell und „ageless“: Florian Wortmann will Baldessarini für neue Zielgruppen attraktiv machen. (Foto: Baldessarini)

„Marken brauchen eine Haltung“

Interview mit Florian Wortmann

Florian Wortmann ist Geschäftsführer der zur Ahlers AG gehörenden Marke Baldessarini. Er erklärt, was Slim-Fit mit Freiheit zu tun hat, warum Individualität wichtiger ist als Macht und wie in der Mode die Grenzen zwischen den Geschlechtern aufbrechen.