Messen

Neues Logo für Gallery Fashion

Ulrike Kähler (Foto: Igedo Company )
Ulrike Kähler (Foto: Igedo Company )

Zur kommenden Saison präsentiert sich die Düsseldorfer Modeplattform mit einem neuen Logo: Unter „Gallery Fashion“ wird sie künftig als stimmiges Pendant zur Schwestermesse „Gallery Shoes“ auf dem Markt präsent sein.

„Das ist nicht nur eine stilistische Angelegenheit, sondern auch eine klare Botschaft an den Markt: Heute sind diese beiden Messen gesetzt und stehen ergänzend nebeneinander“, fasst Ulrike Kähler, Managing Director Igedo Company und Project Director beider Formate, zusammen. „Gallery Fashion hat das gleiche Potential wie Gallery Shoes. Auch, was eine vollständige Auslastung des Areal Böhler mit möglichen zusätzlichen drei Leichtbau-Hallen angeht. In dieser Zeit vieler Umbrüche und Veränderungen bieten wir mit unseren zeitgemäßen, praktischen und effizienten Konzepten tragende Stabilität“, so Kähler weiter.

 Das größte Wachstum werde im Showroom Concept angestrebt. „Zur kommenden Ausgabe werden wir das Showroom Concept explizit mit einem spezifischen Panel-Talk in Zusammenarbeit mit Branchengrößen im Rahmenprogramm unterstützen.“ Was vor acht Saisons mit einem kleineren Teilbereich in einer Halle angefangen hat, ist mittlerweile zum Hotspot für internationale Top-Agenturen und hochwertige Brands geworden. Inzwischen umfasst das Showroom Concept drei ganze Hallen, in denen fünf bis teils sogar zehn Tage lang reges Business herrscht.

Neu im Segment Accessories & Shoes auf der Gallery Fashion sind Western-Accessories wie Gürtel und Hüte von Stars & Stripes aus Deutschland. Aus den Niederlanden sind Schuhe von Scotch & Soda sowie State of Brands mit einer Schmuckkollektion dabei. Traditionell stark in der Wintersaison sind Mützen, Hüte und Caps mit Neuausstellern wie Adolf Nytra – Anytra aus Tschechien, Dasmarca Hat Company aus Großbritannien, handgefertigte Hüte von Marone aus Italien oder Kappen von Rabionek aus Polen.

Ein fachlich fundiertes Rahmenprogramm rundet das Angebot der Gallery Fashion ab. Neben aufmerksamkeitsstarken Kollektionspräsentationen, Panel- Talks und Vorträgen sowie einer Trend-Area ist Gallery Fashion Trendview erneut als zentrale Orderinformation für die kommende Saison geplant. Trendexpertin Karolina Landowski von Fashion Trend Pool und Igedo Fashion Director Alexander Radermacher referieren hier über die wichtigsten Orderthemen der Womens- und Menswear: Welche Keylooks werden die Saison Herbst/Winter 2020/21 bestimmen und welche Must-haves sind bei der Order unverzichtbar? Save the Date: Sonntag, 26. Januar 2020 um 10:30 Uhr auf dem Areal Böhler in „Alte Schmiedehallen“.

Helge Neumann / 12.11.2019 - 12:08 Uhr

Weitere Nachrichten

Die ISPO Beijing findet 2020 nicht statt. (Foto: Messe München)

ISPO in Peking abgesagt

Messen

Die ISPO Beijing findet nicht statt. Die Messe München hat die Veranstaltung, die Mitte Februar stattfinden sollte, aufgrund des Coronavirus abgesagt.