Einzelhandel

Berlin: Mall of Kudamm könnte neu geplant werden

Die in Berlin geplante Mall of Kudamm liegt offenbar vorerst auf Eis. Das berichtet der RBB.

Laut dem Bericht hat Charlottenburg-Wilmersdorfs Baustadtrat Oliver Schrouffeneger (Grüne) hierzu erste Hinweise bekommen. Man sei sowohl mit den Architekten als auch mit den Investoren im Gespräch. Die Bereitschaft, neu zu denken, sei groß. Er gehe davon aus, dass es eine Mischung aus Gewerbe, Büro und Einkaufsläden werde, so Schrouffeneger. Der Bezirk wolle also keine reine Shopping-Mall mehr, so der RBB.

In der von HGHI und Signa geplanten Mall of Kudamm waren bislang rd. 65.000 qm Einzelhandels-, 3.500 qm Gastronomie- und rd. 5.200 qm Bürofläche geplant. Hauptmieter soll Karstadt bleiben.

Helge Neumann / 20.03.2017 - 13:05 Uhr

Helge Neumann / 20.03.2017 - 13:05 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


BDSE

Schuhhändler sind beim Thema Sonntagsöffnung geteilter Meinung

Der Bundesverband des Deutschen Schuheinzelhandels beschäftigte sich auf der letzten Delegiertenversammlung und in seiner Präsidiumssitzung im Mai mit Frage der Liberalisierung des Verkaufs an Sonntagen. Dabei zeichnete sich ein geteiltes Meinungsbild ab.


Ausbildung im Handel

HDE: Parlamentarisches Frühstück zum Thema ’Bildung für die Zukunft‘

Bei einem parlamentarischen Frühstück des Handelsverbands Deutschland (HDE) zum Thema ’Bildung für die Zukunft‘ machte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth deutlich, dass Bund und Länder mehr Geld für die IT- und Medienausstattung der Schulen ausgeben müssen.


Handelsverband Deutschland

Vor Bundestagsabstimmung: HDE fordert Abschaffung der WLAN-Störerhaftung

Vor der Abstimmung im Bundestag zum Telemediengesetz und der Abschaffung der WLANStörerhaftung am 29. Juni macht der Handelsverband Deutschland (HDE) die große Bedeutung rechtssicherer freier WLAN-Angebote für den Einzelhandel deutlich.


Assocalzaturifici

Italienische Schuhindustrie hofft auf Trendwende

Die italienische Schuhindustrie kann auf eine wirtschaftliche Erholung hoffen. Der Verband der Schuhhersteller (Assocalzaturifici) gab auf der Jahreshauptversammlung am 27. Juni aktuelle Zahlen bekannt – und informierte über die bevorstehende Ausgabe der Schuhmesse Micam.


Händlerschulung

Ricosta gibt Händlern Nachhilfe in Sachen Social Media

Der Kinderschuhhersteller Ricosta veranstaltete am 22. und 23. Juni für seine Kunden Social Media Workshops in Donaueschingen und München.