Rücktritt aus privaten Gründen

ECE-Geschäftsführer Klaus Striebich geht

Klaus Striebich (Foto: ECE)
Klaus Striebich (Foto: ECE)

Zum Jahresende tritt Klaus Striebich aus privaten Gründen von seiner Position als Geschäftsführer Vermietung der ECE zurück. Sein Nachfolger wird Steffen Friedlein, bisher als Senior Director Germany für die Vermietung der deutschen Center zuständig.

„Nach über 25 Jahren Zugehörigkeit zur ECE diesen Schritt zu gehen, ist eine sehr emotionale Entscheidung für mich. Jetzt ist es aber an der Zeit, dass ich mich um mich und meine Familie kümmern möchte, die immer wenig Zeit von mir bekam“, erklärte Klaus Striebich. Er sei froh, dass sich Alexander Otto bei seiner Nachfolge für eine interne Lösung entschieden habe.

„Ich bedaure die Entscheidung von Klaus Striebich sehr, aus privaten Gründen kürzer zu treten und nach 15 erfolgreichen Jahren aus dem Management Board der ECE auszuscheiden. Klaus Striebich ist branchenweit als Vermietungsexperte anerkannt, nicht umsonst nennt man ihn mit Blick auf den hohen Vermietungsstand in den Centern der ECE gelegentlich 'Mr. 99%'. Für den herausragenden Beitrag zum Erfolg der ECE danke ich Klaus Striebich sehr herzlich. Ich freue mich, dass er der ECE auch in Zukunft als Berater für neue Themen und Akquisitionen im Bereich Vermietung zur Verfügung steht. Die Wahl eines Nachfolgers ist uns leicht gefallen – Steffen Friedlein hat in den vergangenen Jahren als Senior Director Germany hervorragende Arbeit geleistet und ist in der Bran- che zum anerkannten Player geworden“, so Alexander Otto, CEO der ECE.  

Steffen Friedlein ist sein April 1999 bei der ECE und seit 2014 für die Vermietung in ganz Deutschland zuständig.

Helge Neumann / 12.07.2017 - 13:07 Uhr

Helge Neumann / 12.07.2017 - 13:07 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Neubesetzung im Vertrieb

Fritzi aus Preußen ernennt neuen Head of Sales

Björn Nadler hat als neuer Head of Sales die Vertriebsleitung bei Fritzi aus Preußen übernommen.


Schuhe werden exklusiv verkauft

Sarah Jessica Parker kooperiert mit Amazon Fashion

Die Schuhkollektion von Sex and the City-Star Sarah Jessica Parker für die kommende Herbst/Winter-Saison ist ab Oktober bei Amazon Fashion erhältlich.


I love shoes

Trendpreview: Berliner Fashion Week

Es waren drei aufregende Tage in der bunten Hauptstadt. Insgesamt zehn Modemessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten erhitzten die Fashion-Gemüter vom 4. bis zum 6. Juli in Berlin.


Joe n Joyce verstärkt Vertrieb im norddeutschen Raum

Franco di Carlo ist bereits seit Mai 2017 als freier Handelsvertreter für den Schuhhersteller Joe N Joyce auf Reisen. Er hat den Vertrieb in Norddeutschland übernommen.


EU-Kommission

Zoll stellt 41 Mio. gefälschte Waren im Wert von 670 Mio. Euro sicher

Die europäischen Zollbehörden haben im Jahr 2016 mehr als 41 Millionen gefälschte und nachgeahmte Waren an den Außengrenzen der Europäischen Union beschlagnahmt. Der Gesamtwert beläuft sich auf über 670 Mio. Euro, teilt die Europäische Kommission in Brüssel mit.