Rücktritt aus privaten Gründen

ECE-Geschäftsführer Klaus Striebich geht

Klaus Striebich (Foto: ECE)
Klaus Striebich (Foto: ECE)

Zum Jahresende tritt Klaus Striebich aus privaten Gründen von seiner Position als Geschäftsführer Vermietung der ECE zurück. Sein Nachfolger wird Steffen Friedlein, bisher als Senior Director Germany für die Vermietung der deutschen Center zuständig.

„Nach über 25 Jahren Zugehörigkeit zur ECE diesen Schritt zu gehen, ist eine sehr emotionale Entscheidung für mich. Jetzt ist es aber an der Zeit, dass ich mich um mich und meine Familie kümmern möchte, die immer wenig Zeit von mir bekam“, erklärte Klaus Striebich. Er sei froh, dass sich Alexander Otto bei seiner Nachfolge für eine interne Lösung entschieden habe.

„Ich bedaure die Entscheidung von Klaus Striebich sehr, aus privaten Gründen kürzer zu treten und nach 15 erfolgreichen Jahren aus dem Management Board der ECE auszuscheiden. Klaus Striebich ist branchenweit als Vermietungsexperte anerkannt, nicht umsonst nennt man ihn mit Blick auf den hohen Vermietungsstand in den Centern der ECE gelegentlich 'Mr. 99%'. Für den herausragenden Beitrag zum Erfolg der ECE danke ich Klaus Striebich sehr herzlich. Ich freue mich, dass er der ECE auch in Zukunft als Berater für neue Themen und Akquisitionen im Bereich Vermietung zur Verfügung steht. Die Wahl eines Nachfolgers ist uns leicht gefallen – Steffen Friedlein hat in den vergangenen Jahren als Senior Director Germany hervorragende Arbeit geleistet und ist in der Bran- che zum anerkannten Player geworden“, so Alexander Otto, CEO der ECE.  

Steffen Friedlein ist sein April 1999 bei der ECE und seit 2014 für die Vermietung in ganz Deutschland zuständig.

Helge Neumann / 12.07.2017 - 13:07 Uhr

Helge Neumann / 12.07.2017 - 13:07 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Anti-Rabattschlacht-Aktion

Schuhhaus Walder spendet schwarze Schafe am Black Friday

Das Schuhhaus Walder trotzt dem ’Black Friday‘ und startet stattdessen mit einer Anti-Rabattschlacht-Aktion für einen guten Zweck.


Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018

Birkenstock erweitert Accessoire-Kollektion

Die Schuhmarke Birkenstock bietet zur Frühjahr/Sommer-Saison 2018 im Bereich ’Accessoires‘ neben Legwear und Taschen auch Gürtel an.


WKÖ

Mehr Gehalt und Bildungspaket im österreichischen Handel

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) haben sich auf ein Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6% geeinigt. Der Abschluss umfasst ebenfalls ein Bildungspaket.


Black Friday

Vagabond: Spenden statt Schnäppchen

Vagabond beteiligt sich in diesem Jahr nicht mit Rabattaktionen am so genannten Black Friday. Die schwedische Schuhmarke will vielmehr den bewussten Konsum stärken.


Markentag in Bielefeld

Katag pflegt die Unikat-Idee

Der diesjährige Markentag der Katag stand unter dem Motto ’Machen Sie sich zum Unikat‘. Diesem Leitgedanken folgend, hatte die Bielefelder Textilverbundgruppe ein vielfältiges Portfolio an Anbietern aus verschiedenen Bereichen zusammengestellt – vom Schuh bis zum edlen Deko-Artikel, von der Tasche bis zum Buch.