RegioData Research

Einzelhandel in Österreich reduziert weiter Verkaufsflächen

Verkaufsfläche im österreichischen Einzelhandel (Grafik: RegioData Research)
Verkaufsfläche im österreichischen Einzelhandel (Grafik: RegioData Research)

Der Einzelhandel in Österreich wird bis 2020 gemessen am Höchststand 2013, etwa 8% an Fläche eingebüßt haben. Das hat die RegioData Research GmbH in einer Studie festgestellt.

Die Verkaufsfläche im österreichischen Einzelhandel geht seit Jahren immer weiter zurück. Nach Angaben der RegioData Research GmbH, Spezialist für regionale Wirtschaftsdaten in Europa, sind es fast 200.000 qm weniger als im Jahr 2016.

Trend: Steigende Flächenkosten und steigende Internetumsätze

Während die Internetumsätze nach wie vor steigen und in einigen Branchen schon über ein Viertel des gesamten Umsatzes vom stationären Handel abziehen, steigen die Kosten für die Bewirtschaftung der Handelsflächen: Miete, Betriebskosten, Marketingaufwendungen, etc. Viele Unternehmen verkleinern daher ihre Betriebstypen oder geben Standorte komplett auf. Neue Großflächen sind extrem selten geworden.

Trend: Österreich hat trotzdem noch immer eine der höchsten Verkaufsflächendichten in Europa

Obwohl die Tendenz der Verkaufsflächendichte deutlich negativ ist, verfügt Österreich aktuell mit knapp 1,7 qm pro Einwohner noch immer über eine der höchsten Dichten in Europa. Übertroffen wird dieser Wert derzeit nur von der Schweiz, wo der Dichtewert nur knapp höher liegt.

Trend: Strukturelle Veränderungen im Einzelhandel

Mehr Flächen für Mode und Drogerie, weniger für Schuhe und Spielwaren: In den einzelnen Branchen des Einzelhandels gibt es bei der Verkaufsflächenentwicklung starke Unterschiede. Während der Modehandel und die Drogerien unerschrocken weiter expandieren, verzeichnen der Schuhhandel und der Spielwarenhandel Rückgänge.

Michael Frantze / 10.08.2017 - 12:44 Uhr

Michael Frantze / 10.08.2017 - 12:44 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Herrenmode-Anbieter

Digel erreicht Rekordumsatz

Mit einem Rekordumsatz von 110 Mio. Euro hat die Digel AG das Geschäftsjahr 2017 abgeschlossen. Dies entspricht einer Steigerung von knapp 8% gegenüber dem Vorjahr.


BTE/BDSE-Seminar

Online-Shop rechtssicher machen

Was beim Online-Verkauf rechtlich zu beachten ist, vermittelt das BTE-Seminar Rechtssicherer Online-Shop am 1. März 2018 in Köln.


Schuhmarke aus Langenfeld

Salamander erreicht Paarzahl-Million

Salamander meldet gute Zahlen: Im Jahr 2017 seien im Vergleich zum Vorjahr Menge und Umsatz des Salamander Großhandels jeweils um 17% gesteigert worden, teilt das Unternehmen mit. Man habe erstmals eine Verkaufsmenge von 1 Mio. Paar Schuhe (Salamander und Lurchi) erreichen können.


I love shoes

Die neuesten Beauty- und Körperpflegetrends

Nicht nur die Mode unterliegt einem permanenten Wandel, auch die Bereiche Körperpflege und Beauty verändern sich mit der Zeit. I love shoes berichtet heute über die vier größten Veränderungen, die im kommenden Jahr die weltweite Schönheits- und Körperpflegeindustrie beeinflussen sollen.


Schuhmesse am Gardasee

Besucherzahlen der Expo Riva Schuh stabil

Mehr als 13.000 Besucher kamen zwischen dem 13. und 16. Januar auf die Schuhmesse Expo Riva Schuh am Gardasee - das entspricht dem Niveau der Vorjahresveranstaltung.