Markenschutz

EuGH entscheidet über Louboutin-Sohlen

Das Markenzeichen des Luxusschuhherstellers Louboutin sind die roten Schuhsohlen. Nach Ansicht des Generalanwalts beim Europäischen Gerichtshof (EuGH), Maciej Szpunar, seien sie möglicherweise nicht durch das Markenrecht der EU geschützt (Rechtssache C-163/16).

Der französische Modeschöpfer Christian Louboutin hatte die roten Sohlen mit der Farbe Pantone 18 1663TP 2010 in den Benelux-Ländern für die Klasse ’Schuhe‘ und ab 2013 für die Klasse ’hochhackige Schuhe‘ als Marke eintragen lassen. Nachdem der niederländische Schuheinzelhändler Van Haren hochhackige Damenschuhe, deren Sohlen rot waren, verkauft hatte, brachte Louboutin den Fall vor niederländische Gerichte. Daraufhin baten diese den Europäischen Gerichtshof (EuGH) um Klärung, ob sich eine Markenverletzung durch Van Haren feststellen lasse.

Nach Ansicht von Generalanwalt Szpunar könne eine Marke, die Farbe und Form kombiniert, aus den im Markenrecht der Union vorgesehenen Gründen von der Eintragung ausgeschlossen oder für ungültig erklärt werden. Er vertritt ferner die Auffassung, dass die streitige Marke einem Zeichen gleichzustellen sei, das in der Form der Ware bestehe und Schutz für eine bestimmte Farbe in Verbindung mit dieser Form beanspruche – und nicht einer Marke, die ausschließlich aus einer Farbe als solcher bestehe. Er bestätigt diesen Standpunkt, da es sich nicht um eine völlig abstrakte Form oder um eine Form, die von geringfügiger Bedeutung sei, handele, sondern stets um die Form einer Sohle. Außerdem bezweifelt er, dass die Farbe Rot die wesentliche Funktion der Marke, auf ihren Inhaber hinzuweisen, erfüllen könne, wenn sie außerhalb ihres spezifischen Kontexts, d. h. unabhängig von der Form der Sohle, verwendet werde.

Die Einschätzung des des Generalanwalts, Maciej Szpunar, ist für den Gerichtshof nicht bindend. Es handele sich hierbei um einen Entscheidungsvorschlag für die betreffende Rechtssache. Die Richter des Gerichtshofs treten nunmehr in die Beratung ein. Ein Urteil dürfte in einem späteren Zeitpunkt fallen.

Michael Frantze / 08.02.2018 - 15:10 Uhr

Michael Frantze / 08.02.2018 - 15:10 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Franchise-System der ANWR

Quick Schuh startet ein eine neue Ära

Neuer Auftritt. Am 19. Februar waren Quick Schuh-Händler zum Partnertag in Mainhausen eingeladen. Konzeptleiter Pedro David Mastrorilli und die Marketingverantwortliche Nicole Wesner führten die etwa 120 Gäste aus 60 Partnerunternehmen durch das Programm, bei dem alle Bausteine der neuen Quick Schuh vorgestellt wurden.


ERIX-Auswertung 1. Februar-Dekade

ERIX: Schuhhandel verzeichnet ein klares Plus

Die Umsätze im Schuhhandel legten in der ersten Februar-Dekade um 8,96% zu.


Außenwirtschaft

AVE sieht den Außenhandel bedroht

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) beobachtet die aktuellen handelspolitischen Drohkulissen, die von den USA, aber auch in Reaktion von der Europäischen Kommission aufgebaut werden, mit großer Sorge.


ANWR Campus Starter Basic

ANWR will Kundenbindung ausbauen

Während der Messe Campus Starter in Mainhausen präsentierten Fritz Terbuyken und Michael Decker aktuelle Zahlen und Informationen der Verbundgruppe.


Markenranking: Die Top 50 der ANWR-Lieferanten

Im Rahmen der ANWR Campus Starter Basic veröffentlichte die Mainhausener Verbundgruppe die Top 50 Lieferanten der ANWR.