ANWR

Fashion Days mit weniger Besuchern

540 Besucher kamen zu den Fashion Days der ANWR. (Foto: ANWR)
540 Besucher kamen zu den Fashion Days der ANWR. (Foto: ANWR)

Auch wenn die Besucherfrequenz leicht unter dem Vorjahresniveau lag, zog die ANWR eine positive Bilanz der Fashion Days.

540 Fachbesucher aus rund 220 Unternehmen besuchten die ANWR Fashion Days und Scala. 260 Marken präsentierten sich an zwei Messetagen in Mainhausen. 19 Industriepartner waren erstmals auf den Fashion Days und der Scala vertreten – darunter die internationalen Label Candice Cooper, Mally, Swims, Bobbies, Po-Zu, BMO, Patrizia Bonfanti, MaiMai, OOG, PintoDiBlu, G-Star und Corvari. Neue Aussteller im Accessoire-Bereich waren MarcMarcs und XPooos für modische Socken, Röckl für hochwertige Handschuhe und Glüxklee by Dernier für Taschen.

Eine positive Bilanz für die beiden Messetage zog ANWR Vorstand Fritz Ter- buyken. Unter dem Strich stehe eine gute Stimmung bei Besuchern und Aus- stellern. Viele der Besucher hatten sich auf den zweiten Messetag konzentriert.

Helge Neumann / 17.03.2017 - 09:02 Uhr

Helge Neumann / 17.03.2017 - 09:02 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Außenwirtschaft

AVE sieht den Außenhandel bedroht

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) beobachtet die aktuellen handelspolitischen Drohkulissen, die von den USA, aber auch in Reaktion von der Europäischen Kommission aufgebaut werden, mit großer Sorge.


ANWR Campus Starter Basic

ANWR will Kundenbindung ausbauen

Während der Messe Campus Starter in Mainhausen präsentierten Fritz Terbuyken und Michael Decker aktuelle Zahlen und Informationen der Verbundgruppe.


Markenranking: Die Top 50 der ANWR-Lieferanten

Im Rahmen der ANWR Campus Starter Basic veröffentlichte die Mainhausener Verbundgruppe die Top 50 Lieferanten der ANWR.


ShopperTrak - 7. Kalenderwoche 2018

Rückgang der Kundenfrequenz geht weiter

Die Kundenfrequenz im deutschen Einzelhandel erweist sich weiterhin als knifflig. Weiterhin geht die Zahl der Kunden zurück.


Premium Group

Nach 13 Jahren: Bright-Geschäftsführer gehen

Die beiden Gründer der Streetwear- und Skateboarding-Messe Bright, Marco Aslim und Thomas Martini, treten Ende Februar nach 13 Jahren als Geschäftsführer zurück.