Accessoires

Furla steigert Umsatz

Furla betreibt inzwischen über 440 eigene Boutiquen. Diese werden zur Hälfte in Eigenregie geführt. (Foto: Furla)
Furla betreibt inzwischen über 440 eigene Boutiquen. Diese werden zur Hälfte in Eigenregie geführt. (Foto: Furla)

Die Furla Gruppe wächst weiter. Nach einem Rekordergebnis im Jahr 2016 setzte der Konzern sein Wachstum in der ersten Jahreshälfte 2017 fort.

Der Umsatz kletterte nach eigenen Angaben um rund 23% auf 238 Mio. Euro. Dafür sei vor allem das organische Wachstum verantwortlich: Die flächenbereinigten Umsätze in direkt betriebenen Ladengeschäften wuchsen im zweistelligen Bereich. In der Region Asien Pazifik (APAC) legte Furla um 63% zu. Dabei stechen vor allem China, Südkorea und Australien hervor. In Japan und den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) stieg der Umsatz um +16%, während in den USA ein Plus von 3% verzeichnet wurde.

Furla ist weltweit vertreten. Die Gruppe verkauft ihre Produkte in über 100 Ländern, verfügt über 444 Furla-Markenboutiquen, von denen circa die Hälfte direkt geführt wird, und ist in über 1.200 Multi-Brand- und Department Stores vertreten.Die EMEA-Region einschließlich Italien erzielte 45% des Gesamtjahresumsatzes. 

Tobias Kurtz / 08.09.2017 - 12:17 Uhr

Tobias Kurtz / 08.09.2017 - 12:17 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Außenwirtschaft

AVE sieht den Außenhandel bedroht

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) beobachtet die aktuellen handelspolitischen Drohkulissen, die von den USA, aber auch in Reaktion von der Europäischen Kommission aufgebaut werden, mit großer Sorge.


ANWR Campus Starter Basic

ANWR will Kundenbindung ausbauen

Während der Messe Campus Starter in Mainhausen präsentierten Fritz Terbuyken und Michael Decker aktuelle Zahlen und Informationen der Verbundgruppe.


Markenranking: Die Top 50 der ANWR-Lieferanten

Im Rahmen der ANWR Campus Starter Basic veröffentlichte die Mainhausener Verbundgruppe die Top 50 Lieferanten der ANWR.


ShopperTrak - 7. Kalenderwoche 2018

Rückgang der Kundenfrequenz geht weiter

Die Kundenfrequenz im deutschen Einzelhandel erweist sich weiterhin als knifflig. Weiterhin geht die Zahl der Kunden zurück.


Premium Group

Nach 13 Jahren: Bright-Geschäftsführer gehen

Die beiden Gründer der Streetwear- und Skateboarding-Messe Bright, Marco Aslim und Thomas Martini, treten Ende Februar nach 13 Jahren als Geschäftsführer zurück.