Neueröffnung in Mainz

Görtz nimmt den Süden ins Visier

Frank Revermann (Foto: Görtz)
Frank Revermann (Foto: Görtz)

Premiere für Görtz in Mainz: Am 16. März eröffnet der Schuhhändler einen ersten Store in der Landeshauptstadt.

„Wir freuen uns sehr über diese Neueröffnung in Mainz, da wir beabsichtigen mit unseren umfangreichen Sortimenten an Schuhen und Accessoires nun verstärkt auch den Süden zu erobern“, erklärt Frank Revermann, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing / E-Commerce und Einkauf bei Görtz. Nach Angaben des Hamburger Unternehmens wird in Mainz ein neues Konzept auf über 500 qm Fläche umgesetzt. Bereits im Eingangsbereich im Erdgeschoss erhalten die Kunden einen Überblick ausgewählter ’Highlight-Schuhsortimente‘, es folgt die 180 qm große Verkaufsfläche für Sport und Trend für Damen.

Helge Neumann / 16.03.2017 - 09:23 Uhr

Helge Neumann / 16.03.2017 - 09:23 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Schuhmacherhandwerk

ISS 2019 findet im neuen RMCC statt

Das neu eröffnete Rhein-Main-Congress-Center RMCC in Wiesbaden wird der neue Veranstaltungsort der ISS 2019.


Automatisierung

Logistikspezialist Meyer & Meyer setzt Roboter ein

Der Osnabrücker Logistikspezialist Meyer & Meyer setzt setzt erstmals zwei Kommissionier-Roboter für die Kartonabwicklung in seinen Hallen ein. Seit April unterstützt die neue Technik die Ein- und Auslagerung von Schuhkartons für den Kunden zLabels am Standort Peine.


Schuhhändler aus Wiesbaden

Walter Fink ist verstorben

Am 13. April ist der ehemalige Schuh-Unternehmer Walter Fink im Alter von 87 Jahren verstorben.


Bequemschuh-Studie von schuhkurier

Warum kaufen Kunden Bequemschuhe?

Die Bequemschuh-Studie von schuhkurier zeigt: Die Passform ist bei den Endverbrauchern die wichtigste Anforderung an und der wichtigste Kaufgrund für einen Bequemschuh.


ANWR Garant

Sport 2000 will in Belgien wachsen

Die ANWR-Tochter Sport 2000 International nimmt den belgischen Markt ins Visier. Ziel sind 25 bis 30 Stores.