Alpargatas

Havaianas-Mutter steigert Gewinn um 30%

Zum brasilianischen Alpargatas-Konzern gehört auch die Marke Havaianas. (Foto: Alpargatas)
Zum brasilianischen Alpargatas-Konzern gehört auch die Marke Havaianas. (Foto: Alpargatas)

Das brasilianische Unternehmen Alpargatas, zu dem u.a. die Marke Havaianas gehört, hat im vergangenen Geschäftsjahr deutlich mehr verdient.

Alpargatas trotzte 2016 erfolgreich der Krise in Brasilien. Zwar stieg der Umsatz des Konzerns lediglich um 0,4% auf 1,2 Mrd. Dollar, zugleich konnten jedoch die Gewinne kräftig zulegen. So blieben unter dem Strich 107,8 Mio. Dollar übrig – 30% mehr als im Vorjahr. Das internationale Geschäft erzielte Erlöse in Höhe von 191 Mio. Dollar, das war gleichbedeutend mit einem Minus in Höhe von 3,3%.

Ende 2016 betriebt Alpargatas weltweit 698 Stores, davon 564 in Kooperation mit Franchisenehmern. Die überwiegende Mehrheit, nämlich 578 Geschäfte, werden unter der Marke Havaianas betrieben, die Alpargatas im Jahr 2015 übernommen hatte.

Helge Neumann / 16.03.2017 - 09:44 Uhr

Helge Neumann / 16.03.2017 - 09:44 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


ifo Konjunkturtest

Geschäftsklima im Schuhhandel verbessert sich

Das Münchner ifo Institut hat die Ergebnisse seines Konjunkturtests für den Berichtsmonat April veröffentlicht. Demnach hat sich das Geschäftsklima im deutschen Einzelhandel erneut verbessert.


Marktanalyse

Handel expandiert bevorzugt in Großstädte

Der Großteil der Einzelhändler will die Zahl der Filialen in Deutschland bis Ende 2017 weiter ausbauen, auch wenn im Vergleich zu den letzten beiden Halbjahren ein leichter Rückgang zu verzeichnen war, berichtet das EHI Retail Institut.


Nachhaltigkeit

Reebok entwickelt nachhaltige, pflanzenbasierte Sportschuhe

Um Sportschuhe auf Basis nachwachsender, pflanzlicher Rohstoffe zu entwicklen, hat der Schuhhersteller Reebok die Initiative ’Cotton & Corn‘ ins Leben gerufen.


Nachhaltigkeit

Friedrich-Ebert-Stiftung eröffnet ’Akademie der Arbeit‘

Vier Jahre nach der Rana-Plaza-Tragödie hat die Friedrich-Ebert-Stiftung in der Hauptstadt Dhaka die ’Akademie der Arbeit‘ eröffnet.


JAB Luxury

Jimmy Choo steht auf dem Verkaufsprüfstand

Jimmy Choo hat damit begonnen, sich einer strategischen Überprüfung des Geschäftsbereichs zu unterziehen. Dazu gehört auch die Option eines Verkaufs, teilt der britische Luxusschuh-Hersteller mit.