E-Commerce

HDE: Der Onlinehandel legt weiter zu

HDE Online-Monitor (Grafik: Handelsverband Deutschland)
HDE Online-Monitor (Grafik: Handelsverband Deutschland)

Nach einer Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE) wird der Onlinehandel seinen Umsatz in 2017 um rund 10% auf 48,7 Mrd. Euro steigern. Im vergangenen Jahr lagen die Umsätze im Onlinehandel bei 44,2 Mrd. Euro.

„Der Online-Handel bleibt Wachstumstreiber im deutschen Einzelhandel“, so Stephan Tromp, stellvertretender Hauptgeschäftsführer beim Handelsverband Deutschland (HDE). „Von Wachstumsgrenzen keine Spur.“

Noch immer hinkt der Fachhandel dem durchschnittlichen Wachstum deutlich hinterher, beklagt der HDE. Während der Onlineanteil beispielsweise für Mode und Accessoires auf knapp einem Viertel angewachsen sei, liege der Online-Anteil des Fachhandels bei rund sechs Prozent. „Die Fachhändler müssen sich schneller für die digitale Zukunft wappnen und investieren“, so Stephan Tromp weiter. Chancen sehe der Handelsverband für die kleinen Händler etwa in Kooperationen oder Verbundgruppen.

Dass die Kunden beim Einkaufen nicht einseitig auf das Internet setzen, macht der Geschäftsführer des IFH Köln, Kai Hudetz, deutlich: „Die Verbraucher verknüpfen zunehmend unterschiedliche Kanäle. Handelsunternehmen sollten deshalb sowohl on- als auch offline präsent sein.“ Die Daten des HDE Online- Monitors zeigen, dass bei rund der Hälfte der Umsätze im stationären Handel die Kunden vorher im Internet nach Informationen suchen. Umgekehrt informieren sich bei knapp 20% der Online-Umsätze Verbraucher im Handel vor Ort und kaufen dann online.

Michael Frantze / 18.05.2017 - 13:19 Uhr

Michael Frantze / 18.05.2017 - 13:19 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Outdoor 2017

Vaude stellt ökologische Funktionsschuhe vor

Auf der Outdoor in Friedrichshafen (18. bis 21. Juni 2017 präsentiert Vaude die nächste Generation des „grünen Funktionsschuhs“. Die neue Schuhkollektion des Outdoor-Ausrüsters umfasst u.a. Trekkingschuhe, Wanderstiefel und Radschuhe.


„Erwartungen nicht erfüllt“

European Shoeshow im Sommer abgesagt

Nachdem die Premiere der Schuhmesse European Shoeshow nach Auffassung der Veranstalter unter den Erwartungen geblieben war, folgt nun die Absage für die am 24. und 25. September geplante Messe.


Umweltkonferenz

Kavat besucht die EU ’Green Week‘ in Brüssel

Im Rahmen der Umweltkonferenz der Europäischen Union ’Green Week‘ in Brüssel stellt der Geschäftsführer von Kavat, Magnus Ericson, am 31. Mai die Unternehmensgeschichte des schwedischen Schuhherstellers vor.


E-Commerce Bytes

Paypal geht Amazon-Kooperation ein

Der Bezahldienst Paypal kooperiert in den USA mit dem Online-Versandhändler Amazon.


Lederindustrie unter Druck

Indiens Regierung will Tötung von Rindern verbieten

In Indien bahnt sich ein Kulturkampf an. Während für die muslimische Bevölkerung das Schlachten und der Verzehr von Rindfleisch unproblematisch ist, wollen radikale Hindus, für die Kühe heilig ist, dies nicht länger hinnehmen. Die Regierung unter Ministerpräsident Modi spricht sich gegen die Tötung von Kühen aus. Das hat gravierende Auswirkungen auf die indische Fleisch- und Lederindustrie – und damit auf die Schuhbranche.