Einzelhandelsvermietungsmarkt

JLL: Spitzenmieten in den Metropolen sinken

Analyse zum Einzelhandelsvermietungsmarkt für das erste Quartal 2017 von Jones Lang LaSalle (Grafik: JLL)
Analyse zum Einzelhandelsvermietungsmarkt für das erste Quartal 2017 von Jones Lang LaSalle (Grafik: JLL)

Die Spitzenmieten in den Top-Einkaufsstraßen in Deutschland sind erstmals seit 2004 rückläufig. Zu diesem Ergebnis kommt das Immobilien-Beratungsinstitut Jones Lang LaSalle (JLL) in seiner Analyse zum Einzelhandelsvermietungsmarkt für das erste Quartal 2017.

Erstmals seit 2004 werden Spitzenmieten in den Top-Einkaufsstraßen Deutschlands wieder leicht zurückgehen. Laut Jones Lang LaSalle (JLL) hat damit die Trendwende nun auch die 1a-Lagen der Big 10 erreicht, nachdem sie sich in den vergangenen beiden Jahren bereits außerhalb der Metropolen abgezeichnet hatte.

Aus der aktuellen Analyse zum Einzelhandelsvermietungsmarkt in Deutschland für das erste Quartal 2017 geht hervor, dass die Spitzenmiete auf Berlins Konsummeile Tauentzienstraße von 350 Euro auf 330 Euro um 6% zurückging. In Hannovers Georgstraße sank sie um 5% von 200 Euro auf 190 Euro. Allein die Kölner Schildergasse konnte leicht von 255 Euro auf 260 Euro zulegen.

Im Verlauf des ersten Halbjahres erwartet JLL für die durchschnittliche Spitzenmiete in den Big 10 einen Rückgang von 1%. Im Schnitt aller 185 untersuchten Einzelhandelslagen wird es ein Minus von 1,7% sein.

Neben den sinkenden Mieten haben sich nach Ansicht von JLL zu Jahresbeginn 2017 zwei weitere prägende Trends deutlich spürbar fortgesetzt: Der Einzelhandel mietet zunehmend kleinere Flächen an und setzt dabei längst nicht mehr so stark auf die Metropolen der Big 10 wie noch vor wenigen Jahren.

Insgesamt 126.500 qm wurden im ersten Quartal bei 244 Abschlüssen vermietet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal waren dies 4% mehr Fläche bei zugleich 4% weniger Abschlüsse. Vor fünf Jahren lag die durchschnittliche Anmietungsgröße noch bei 602 qm, derzeit sind es nur noch 520 qm.

Die Größenklasse unter 250 qm verzeichnete allein 141 Abschlüssen und konnte ihren Anteil am Flächenumsatz im Vergleich zum Vorjahr um weitere 2% auf nun 58% ausbauen. Das Gros machte dabei die Gastronomie mit 48 Anmietungen aus. Der Textilhandel, sonst wichtiger Nachfrager der Größenklasse zwischen 250 qm und 1.000 qm konzentrierte sich diesmal auf Großflächen mit mehr als 1.000 qm.

Big-10-Städte erzielen zusammengerechnet 23.100 qm im ersten Quartal

Auf ein historisches Tief sank derweil der Anteil der Big-10-Städte am Gesamtflächenumsatz: Nur noch 81 Deals mit 23.100 qm verbuchten die zehn Metropolen was gerade einmal einem Drittel der Abschlüsse und 18% der angemieteten Fläche entspricht. Im ersten Quartal des vergangenen Jahres waren es noch 36.300 qm, was 30% des Flächenumsatzes bei 39% aller Deals entsprach.

Entsprechend mussten nach Angaben von JLL fast alle Big 10 Städte im Vergleich zum Vorjahresquartal deutliche Rückgänge verkraften: Am heftigsten traf es München, das nach 5.200 qm im ersten Quartal 2016 diesmal nur 600 qm verbuchte – ein Minus von 88%. Das zuletzt sehr dynamische Stuttgart legt mit 2.300 qm und einem Minus von 77% eine Pause ein. Auch Düsseldorf (1.600 qm) und Frankfurt (1.400 qm) blieben deutlich hinter ihrem Vorjahresergebnis und dem Langzeitschnitt zurück. Einzig Hamburg stach mit 8.700 qm und einem Plus von 190% im Vergleich zu Vorjahr positiv heraus.

Michael Frantze / 19.04.2017 - 11:26 Uhr

Michael Frantze / 19.04.2017 - 11:26 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Outdoor 2017

Vaude stellt ökologische Funktionsschuhe vor

Auf der Outdoor in Friedrichshafen (18. bis 21. Juni 2017 präsentiert Vaude die nächste Generation des „grünen Funktionsschuhs“. Die neue Schuhkollektion des Outdoor-Ausrüsters umfasst u.a. Trekkingschuhe, Wanderstiefel und Radschuhe.


„Erwartungen nicht erfüllt“

European Shoeshow im Sommer abgesagt

Nachdem die Premiere der Schuhmesse European Shoeshow nach Auffassung der Veranstalter unter den Erwartungen geblieben war, folgt nun die Absage für die am 24. und 25. September geplante Messe.


Umweltkonferenz

Kavat besucht die EU ’Green Week‘ in Brüssel

Im Rahmen der Umweltkonferenz der Europäischen Union ’Green Week‘ in Brüssel stellt der Geschäftsführer von Kavat, Magnus Ericson, am 31. Mai die Unternehmensgeschichte des schwedischen Schuhherstellers vor.


E-Commerce Bytes

Paypal geht Amazon-Kooperation ein

Der Bezahldienst Paypal kooperiert in den USA mit dem Online-Versandhändler Amazon.


Lederindustrie unter Druck

Indiens Regierung will Tötung von Rindern verbieten

In Indien bahnt sich ein Kulturkampf an. Während für die muslimische Bevölkerung das Schlachten und der Verzehr von Rindfleisch unproblematisch ist, wollen radikale Hindus, für die Kühe heilig ist, dies nicht länger hinnehmen. Die Regierung unter Ministerpräsident Modi spricht sich gegen die Tötung von Kühen aus. Das hat gravierende Auswirkungen auf die indische Fleisch- und Lederindustrie – und damit auf die Schuhbranche.