Luxusgüter-Konzern

Kering will 70% der Puma-Aktien abstoßen

PUMA SE / Headquarters in Herzogenaurach
Foto: RALF ROEDEL / Puma
Veroeffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung!
PUMA SE / Headquarters in Herzogenaurach Foto: RALF ROEDEL / Puma Veroeffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung!

Am 11. Januar 2018 kündigte der Luxusgüter-Konzern an, rund 70% des gesamten Puma-Aktienkapitals als Sachdividende an seine Aktionäre ausschütten zu wollen. Kering besitzt insgesamt 86,3 % der sich derzeit in Umlauf befindenden Puma-Aktien.

Mit der Transaktion würde Kering seine Beteiligung an Puma auf rund 16% reduzieren. Artémis, das 40,9% der Kering-Aktien hält, würde mit einem Anteil von etwa 29% ein langfristiger strategischer Aktionär von Puma werden. Der Streubesitz der Puma-Aktie würde sich auf rund 55% erhöhen.
Nach Abschluss der geplanten Ausschüttung der Puma-Aktien würden Kering-Aktionäre direkt vom Wertschöpfungspotenzial der Sportmarke profitieren, das durch einen erhöhten Streubesitz und der damit verbundenen erhöhten Sichtbarkeit an der Börse noch verstärkt würde, teilt Kering mit. Puma verzeichne ein starkes Umsatzwachstum und eine Verbesserung der Profitabilität.
Darüber hinaus verfolge das Managementteam von Puma eine auf Wachstum und Profitabilität ausgerichtete Strategie.

François-Henri Pinault, Präsident und CEO von Kering, erklärt: „Die geplante Ausschüttung der Puma-Aktien an unsere Aktionäre wäre ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte des Konzerns. Kering könnte sich voll und ganz dem Wachstum seiner Luxushäuser widmen. Dadurch ist es uns möglich, weiterhin Marktanteile zu gewinnen und Werte zu schaffen. Dieser Vorgang würde es unseren Aktionären ermöglichen, direkt von Pumas zukünftiger Wertschöpfung zu profitieren. Wir sind stolz darauf, die Erholung der Marke begleitet zu haben, die heute über die unübertroffene Fähigkeit verfügt, die spezifische Dynamik ihrer globalen Märkte voll auszunutzen. Wir haben die Voraussetzungen für eine glänzende Zukunft für Puma geschaffen."

Zum Kering-Portfolio gehören unter anderem die Luxusmarken Gucci, Yves Saint Laurent Paris, Sergio Rossi, Boucheron, Bottega Veneta, Balenciaga, Stella McCartney und Alexander McQueen.

In Herzogenaurach werden die Pläne von Kering begrüßt. „Dies würde es uns ermöglichen, unsere aktuelle Geschäftsstrategie weiter zu verfolgen, die bereits gute Resultate zeigt“, erklärt Bjørn Gulden, CEO von Puma.

Das Vorhaben der Aktien-Ausschüttung soll nun mit den zuständigen Betriebsratsvertretern abgestimmt werden. Die endgültigen Bedingungen der Ausschüttung von Puma-Aktien an die Kering-Aktionäre würden derzeit geprüft und den Kering-Aktionären an der Generalversammlung vom 26. April 2018 zur Abstimmung vorgelegt.

Petra Salewski / 11.01.2018 - 20:33 Uhr

Petra Salewski / 11.01.2018 - 20:33 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

BTE/BDSE-Seminar

Online-Shop rechtssicher machen

Was beim Online-Verkauf rechtlich zu beachten ist, vermittelt das BTE-Seminar Rechtssicherer Online-Shop am 1. März 2018 in Köln.


Schuhmarke aus Langenfeld

Salamander erreicht Paarzahl-Million

Salamander meldet gute Zahlen: Im Jahr 2017 seien im Vergleich zum Vorjahr Menge und Umsatz des Salamander Großhandels jeweils um 17% gesteigert worden, teilt das Unternehmen mit. Man habe erstmals eine Verkaufsmenge von 1 Mio. Paar Schuhe (Salamander und Lurchi) erreichen können.


I love shoes

Die neuesten Beauty- und Körperpflegetrends

Nicht nur die Mode unterliegt einem permanenten Wandel, auch die Bereiche Körperpflege und Beauty verändern sich mit der Zeit. I love shoes berichtet heute über die vier größten Veränderungen, die im kommenden Jahr die weltweite Schönheits- und Körperpflegeindustrie beeinflussen sollen.


Schuhmesse am Gardasee

Besucherzahlen der Expo Riva Schuh stabil

Mehr als 13.000 Besucher kamen zwischen dem 13. und 16. Januar auf die Schuhmesse Expo Riva Schuh am Gardasee - das entspricht dem Niveau der Vorjahresveranstaltung.


ERIX-Auswertung 1. Januar-Dekade

ERIX: Holpriger Start

In der 1. Januar-Dekade ist der Umsatz im Schuhhandel deutlich gesunken.