Zuwächse im Onlinehandel

Landfrust

Helge Neumann
Helge Neumann

Was war zuerst da? Das Ladensterben oder die Abwanderung der Kunden ins Netz?

Couch statt Center. Klicks statt Kaufhaus. Pakete statt Parkplatzsuche. Der Trend zum Onlineshopping ist ungebrochen. Die Branche wächst weiter. Laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V. (BEVH) konnte der E-Commerce in Deutschland im vergangenen Jahr ein Plus in Höhe von 10,9% verzeichnen. Der Brutto-Umsatz legte auf 58 Mrd. Euro zu. Damit steht der reine E-Commerce-Umsatz erstmals für jeden achten Euro im Einzelhandel. Allerdings: Der Onlinehandel mit Schuhen ist im vergangenen Jahr um 7,1% gewachsen. Nur noch. Vor allem in den Jahren bis 2015 fiel das Wachstum mit Zuwachsraten von 15% und mehr deutlich dynamischer aus. Das zeigt deutlich: Schuhe gehören im E-Commerce mittlerweile zu den ’erwachsenen‘ Segmenten. Für stürmisches Wachstum sorgen andere: Insbesondere Lebensmittel und Möbel gelten als ’next big thing‘ – nicht zuletzt aufgrund der deutlich geringeren Retourenquoten. 

Zusätzlich zur Analyse der Umsatzentwicklung hat der BEVH auch eine bemerkenswerte Studie zur Bedeutung des Onlinehandels in Ballungsgebieten und dem ländlichen Raum vorgelegt. Zentrale Erkenntnis: Vor allem abseits der Metropolen kaufen mehr und mehr Verbraucher online ein. Fast 60% des E-Commerce-Umsatzes resultiert aus Bestellungen in Kommunen mit weniger als 50.000 Einwohnern. Dort ist der Umsatz im vergangenen Jahr überdurchschnittlich um 17,1% gestiegen. Auch viele Schuhhändler in wirtschaftlich benachteiligten Regionen kennen das Phänomen: Ist die potenzielle Kundschaft aufgrund sinkender Einwohnerzahlen ohnehin schon gering, kaufen auch die verbliebenen Kunden zunehmend mehr online ein. „Das Internet ist für die Bevölkerung in strukturschwachen Räumen der Garant dafür geworden, überall gleichwertige Lebensverhältnisse realisieren zu können“, sagt Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des BEVH. 

Was war zuerst da? Das Ladensterben oder die Abwanderung der Kunden ins Netz? Die Antwort des BEVH fällt so aus, wie man es von einer Organisation des Onlinehandels vermuten darf: Nicht der wachsende E-Commerce habe zu einer Verödung der Innenstädte geführt, sondern die Verdrängung des inhabergeführten Fachhandels durch Filialisten und Franchise-Systeme, die bereits vor der kommerziellen Nutzung des Internets eingesetzt habe. Die Experten des Verbands sprechen in diesem Zusammenhang von einer ’Deichmannisierung‘. Doch ob nun Deichmann oder Amazon – letztlich ist der Auslöser für den Wandel im Handel unerheblich. Er ist nun mal da. Was heute zählt ist die richtige Reaktion, die flexible Anpassung an die neuen Verhältnisse. Damit der stationäre Handel auch morgen noch lebt.

Helge Neumann / 31.01.2018 - 09:44 Uhr

Helge Neumann / 31.01.2018 - 09:44 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Franchise-System der ANWR

Quick Schuh startet ein eine neue Ära

Neuer Auftritt. Am 19. Februar waren Quick Schuh-Händler zum Partnertag in Mainhausen eingeladen. Konzeptleiter Pedro David Mastrorilli und die Marketingverantwortliche Nicole Wesner führten die etwa 120 Gäste aus 60 Partnerunternehmen durch das Programm, bei dem alle Bausteine der neuen Quick Schuh vorgestellt wurden.


ERIX-Auswertung 1. Februar-Dekade

ERIX: Schuhhandel verzeichnet ein klares Plus

Die Umsätze im Schuhhandel legten in der ersten Februar-Dekade um 8,96% zu.


Außenwirtschaft

AVE sieht den Außenhandel bedroht

Die Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels (AVE) beobachtet die aktuellen handelspolitischen Drohkulissen, die von den USA, aber auch in Reaktion von der Europäischen Kommission aufgebaut werden, mit großer Sorge.


ANWR Campus Starter Basic

ANWR will Kundenbindung ausbauen

Während der Messe Campus Starter in Mainhausen präsentierten Fritz Terbuyken und Michael Decker aktuelle Zahlen und Informationen der Verbundgruppe.


Markenranking: Die Top 50 der ANWR-Lieferanten

Im Rahmen der ANWR Campus Starter Basic veröffentlichte die Mainhausener Verbundgruppe die Top 50 Lieferanten der ANWR.