Sabu

Laufgut gastiert in Österreich

Stephan Krug (Foto: Sabu)

Am 13. November startete das sechste Laufgut-Symposium in Österreich. Gastgeber sind in diesem Jahr die Marken Ganter und Hartjes.

Sabu-Geschäftsführer Stephan Krug stellte im Rahmen des Symposiums die Strategie der Verbundgruppe im kommenden Jahr vor. Ein zentrales Thema bleibt die Digitalisierung. Um die unterschiedlichen Station auf der Customer Journey besser berücksichtigen zu können, soll bis Ende 2018 eine neue ERP-Software eingeführt werden. Zudem forciert der Sabu die Aktivitäten im Bereich Social Media. So sind hier zusätzliche Workshops für die Mitglieder geplant. Neu ist zudem, dass im kommenden Jahr auf der Homepage Sabu.de, die kürzlich als regionale Suchplattform gelauncht wurde, eine Laufgut-Unterseite integriert werden soll.

Aktuell ist Laufgut an 50 Standorten aktiv. Stephan Krug sieht für dieses Konzept weiteres Wachstumspotenzial. So berichtete der Geschäftsführer des Sabu von Anfragen aus den Niederlanden und der Schweiz. „Wir sind mit der Richtung sehr glücklich“, so Krug und kündigte weitere Investitionen an. Neuigkeiten gibt es auch im Bereich Ware. Der Sabu will beispielsweise im Rahmen der Single-Account-Programme speziell kleinere Händler, die bei bestimmten Marken die geforderte Mindestmenge nicht erfüllen können, verstärkt unterstützen.

Auch das Thema Kundendatenerfassung ist ein eigener Baustein der Sabu-Strategie für 2018. So soll es zukünftig laut Stephan Krug in diesem Bereich ebenfalls eine zentrale Lösung für Mitglieder über eine Plattform geben.

Laufgut-Symposium: Hartjes mit neuem Markenauftritt

Im Anschluss an die Präsentation von Stephan Krug stellte Hartjes-Mitgesellschafter Stefan Spreitzer unter anderem die neue Marketingkampagne des österreichischen Fabrikats vor, die durch eine emotionalere, zielgruppenspezifische Ansprache gekennzeichnet ist. Im Fokus stehen Frauen zwischen 40 und 50 Jahren, die Wert auf Nachhaltigkeit, eine modische Optik und Komfort legen. Im Zuge der Marketing-Neuausrichtung hat Hartjes unter anderem ein neues Logo mit dem Zusatz ’Für Schuhliebhaberinnen‘ entwickelt. Neu sind außerdem Lifestyle-Videos, die Headline ’Casual with style‘ sowie die überarbeitete Hartjes-Website.

Teambuilding im Fokus 

Am Nachmittag des ersten Symposium-Tages des folgte dann das Schwerpunkt-Thema Teambuildung: Carsten Gövert von der Collonil Academy führte in einem Vortrag über die Bedeutung von Motivation im Allgemeinen sowie speziell im Einzelhandel vor Augen. Praktisch umgesetzt wurden die Denkanstöße dann durch verschiedene Übungen in einer örtlich gelegenen Kletterhalle.

Am zweiten Tag wird das Laufgut-Symposium bei Ganter in Taufkirch zu Gast sein.

Kristina Schulze / 13.11.2017 - 16:58 Uhr

Kristina Schulze / 13.11.2017 - 16:58 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

Aktie bricht ein

H&M muss Läden schließen

Die Umsätze von H&M sind im vierten Quartal (Stichtag 30.11.) um 4% gesunken. Der schwedische Modekonzern macht unter anderem Frequenzprobleme für das Minus verantwortlich.


Mergers & Acquisitions

Umdasch Shopfitting kauft kroatischen Ladenbauer

Die österreichische Umdasch Shopfitting Group übernimmt die im kroatischen Zagreb ansässige Unternehmensgruppe ATT Furnishing.


Saisonauftakt

Assima gibt den Startschuss für das Messejahr 2018

Mit dem frühen Messetermin am 12. und 13. Januar 2018 läuten die ’Ordertage Mainhausen‘ die Vororderphase für die Herbst/Winter-Saison 2018/19 ein. Die Messe wird initiiert von der Verbundgruppe Assima.


Startschuss für Zalando Plus

Zalando holt bundesweit Retouren ab

Zalando rollt das neue Loyalitätsprogramm Zalando Plus aus. Ein Baustein: Mitglieder können deutschlandweit Retouren abholen lassen.


Logistik

Zalando baut neues Logistikzentrum bei Verona

Der Berliner Online-Händler Zalando plant den Bau eines neuen Logistikzentrums im italienischen Nogarola Rocca bei Verona. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen.