ANWR Group

Sport 2000 setzt Messetermine neu an

Die Verbundgruppe Sport 2000 hat für das laufende Jahr die Ordermessen im Hinblick auf die Anzahl und die Terminierung neu aufgestellt.

Nach Angaben der Mainhausener Sportverbundgruppe Sport 2000 sollen neben den bereits bestehenden Messen zwei weitere Messen stattfinden. Ebenso werden die beiden Spezialistenmessen für die Laufprofis terminlich nach vorne gezogen.

Die neue Messe wird zwei Mal im Jahr stattfinden und ’TOP 5 Messe‘ heißen. Dort werden mit Adidas/Reebok, Nike, Puma, Asics und Under Armour die Lieferanten anwesend sein, für die ein früherer Ordertermin unumgänglich gewesen sei, um die wichtigen frühen Liefertermine für den Handel auch weiterhin möglich zu machen.

Die erste TOP 5 Messe wird deshalb zusammen mit der Spezialistenmesse der Laufprofis von Sonntag 3. Juni bis Dienstag 5. Juni 2018 stattfinden. Für die Spiegelsaison wird dies dann der 2. bis 4. Dezember 2018 sein.

„Unsere Industriepartner gehen vor allem im Hinblick auf ihr Betreuungskonzept und ihre Distribution neue Wege. Mit den neuen Messen wollen wir sicherstellen, dass für unsere Partner daraus möglichst wenig Nachteile entstehen und auch künftig die richtige Ware zum richtigen Zeitpunkt vor Ort ist. Dazu gehört insbesondere, ihnen auch weiterhin bestmöglichen Zugang zu dieser zu ermöglichen. Daher werden wir eine Vielzahl von Dienstleistungen aus der Zentrale heraus übernehmen, die bisher eher beim Lieferanten lagen“, sagt Geschäftsführer Andreas Rudolf über die Gründe für die neue Planung.

So wird die neue TOP 5 Messe für den Großteil der Sport 2000 Partner die einzige Möglichkeit sein, die frühen Liefertermine zu erhalten, Ware zu sichten und bei ihrer Order betreut zu werden. „Hier können unsere Partner 50 bis 70 Prozent Ihrer gesamten Vororder erledigen. Ich bin guter Dinge, dass wir unseren Partnern mit der neuen Messestruktur und den damit zusammenhängenden Order-Bedingungen sogar noch bessere Voraussetzungen geschaffen haben, als sie sie in der Vergangenheit bereits hatten“, so Rudolf.

Alle anderen Bereiche und Lieferanten werden sich dann anlässlich der bewährten Ordermesse Frühjahr/Sommer vom 21. bis 24. Juli 2018 präsentieren.


Sport 2000 – Messen 2018

Ordermesse Winter Spezial/Hartware (25. - 26. März)

TOP 5- & Laufprofi-Messe (3. - 5. Juni)

Outdoor Profi-Messe (1. - 3. Juli)

Ordermesse Frühjahr/Sommer (21. - 24. Juli)

TOP 5- & Laufprofi-Messe (2. - 4. Dezember)

Michael Frantze / 08.03.2018 - 11:36 Uhr

Michael Frantze / 08.03.2018 - 11:36 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

#stylcommunity

Görtz startet Dachmarkenkampagne mit Influencern

Görtzt hat eine Dachmarkenkampagne mit Influencern gestartet. Mit der #stylecommunity hat der Hamburger Schuhfilialist ausgewählten Influencern freie Hand zur Inszenierung der Produkte gelassen.


Hamm Market Solutions

Lizenzvertrag mit Napapijri Footwear endet

Die zur Hamm Market Solutions GmbH & Co. KG gehörende HN Footwear GmbH aus Osnabrück beendet mit der H/W-Kollektion 2018 den Lizenzvertrag für die Marke Napapijri mit der VF Corporation.


Fashionsustain-Konferenz

Messe Frankfurt stößt erstmals einen ’Thinkathon‘ an

Parallel zur Fashionsustain-Konferenz in Berlin hat die Messe Frankfurt erstmals einen sogenannten ’Thinkathon‘ initiiert. 48 Stunden lang befassten sich die Teilnehmer mit den Themen Nachhaltigkeit, Innovationen und technologischer Fortschritt.


Schuhtrends

Palladium stellt Sneaker-Kollektion ’#Daretheunknown‘ vor

Die französische Schuhmarke Palladium stellt mit der Kampagne ’#Daretheunknown‘ seine aktuellen Sommerstyles vor, zu der die Sneaker-Modelle ’Pallaphoenix‘, ’AX_EON‘, ’Pampa Knit’ und ’Pampa‘ gehören.


Einzelhandels-Vermietungsmarkt

JLL erhebt neue Kennzahl für Einzelhandelsflächen

Der Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle hat mit der ’Verfügbarkeitsquote‘ eine neue Kennzahl für Einzelhandelsflächen entwickelt. Diese soll den offenen und latenten Leerstand in Deutschlands Toplagen messen.