Marktentwicklung

Umsätze im August: -2,4%

Die Umsätze im Schuhhandel sind gesunken. (Foto: ECE)

Kein gutes Ergebnis: Die Umsätze im Schuhhandel gingen im August durchschnittlich um 2,4% zurück. Regional gab es jedoch deutliche Unterschiede.

Identisch zu 2016 hatte der August 27 Verkaufstage mit vier Samstagen, wobei es in vielen Regionen Bayerns und im Saarland auf Grund des Feiertags Mariä Himmelfahrt ein Verkaufstag weniger war. Im Vorjahr konnte der Schuhhandel noch ein Plus in Höhe von 3,1% verbuchen. Das gelang in diesem Jahr nicht. Vor allem die Händler im Süden mussten einen deutlichen Umsatzrückgang verzeichnen. Dagegen wurden im Norden und Osten sogar minimale Steigerungen registriert.

Weiter rückläufig entwickelte sich zudem die Frequenz. Im Vergleich zum Vormonat ging diese um 2,8% zurück. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag das Minus bei 1,4%.

Helge Neumann / 08.09.2017 - 12:54 Uhr

Helge Neumann / 08.09.2017 - 12:54 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

JLL

Investmentmarkt für Shoppingcenter nimmt Fahrt auf

Nach aktuellen Zahlen des Immobiliendienstleisters Jones Lang LaSalle (JLL) hat der Investmentmarkt für Shoppingcenter in Deutschland zum Jahresende überraschend angezogen.


Weihnachtsgeschäft

Gewerkschaft Verdi ruft am ’Black Friday‘ zum Streik auf

Am Schnäppchentag ’Black Friday‘ hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon an sechs Logistikstandorten zum Streik aufgerufen.


Anti-Rabattschlacht-Aktion

Schuhhaus Walder spendet schwarze Schafe am Black Friday

Das Schuhhaus Walder trotzt dem ’Black Friday‘ und startet stattdessen mit einer Anti-Rabattschlacht-Aktion für einen guten Zweck.


Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018

Birkenstock erweitert Accessoire-Kollektion

Die Schuhmarke Birkenstock bietet zur Frühjahr/Sommer-Saison 2018 im Bereich ’Accessoires‘ neben Legwear und Taschen auch Gürtel an.


WKÖ

Mehr Gehalt und Bildungspaket im österreichischen Handel

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) haben sich auf ein Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6% geeinigt. Der Abschluss umfasst ebenfalls ein Bildungspaket.