Personalie

Zalando verliert Holger Sassenberg

Zalando Logo (Foto: Zalando)
Zalando Logo (Foto: Zalando)

Holger Sassenberg hat Zalando verlassen. Drei Jahre lang war er als Senior HR Business Partner für den Berliner Online-Modehändler tätig.

Seit dem 1. April arbeitet Holger Sassenberg bei der Service- und Technologieplattform Liefery. In seiner neuen Position als Head of HR deutschlandweit verantwortet Holger Sassenberg den Bereich ’Personal und Recruitings‘. Neben der fachlichen und administrativen Koordination wird der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf der Entwicklung und Umsetzung von zeitgemäßen Recruiting- und Beschäftigungsmodellen für Kuriere liegen. Insbesondere das Thema Crowd Delivery soll Sassenberg in Zukunft stärker vorantreiben.

Michael Frantze / 18.04.2017 - 12:38 Uhr

Michael Frantze / 18.04.2017 - 12:38 Uhr

Um das komplette Angebot von schuhkurier nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.


schuhkurier Login
schuhkurier Zugangsdaten jetzt anfordern!
schuhkurier Abonnements jetzt bestellen!


Weitere Nachrichten

JLL

Investmentmarkt für Shoppingcenter nimmt Fahrt auf

Nach aktuellen Zahlen des Immobiliendienstleisters Jones Lang LaSalle (JLL) hat der Investmentmarkt für Shoppingcenter in Deutschland zum Jahresende überraschend angezogen.


Weihnachtsgeschäft

Gewerkschaft Verdi ruft am ’Black Friday‘ zum Streik auf

Am Schnäppchentag ’Black Friday‘ hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon an sechs Logistikstandorten zum Streik aufgerufen.


Anti-Rabattschlacht-Aktion

Schuhhaus Walder spendet schwarze Schafe am Black Friday

Das Schuhhaus Walder trotzt dem ’Black Friday‘ und startet stattdessen mit einer Anti-Rabattschlacht-Aktion für einen guten Zweck.


Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018

Birkenstock erweitert Accessoire-Kollektion

Die Schuhmarke Birkenstock bietet zur Frühjahr/Sommer-Saison 2018 im Bereich ’Accessoires‘ neben Legwear und Taschen auch Gürtel an.


WKÖ

Mehr Gehalt und Bildungspaket im österreichischen Handel

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) haben sich auf ein Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6% geeinigt. Der Abschluss umfasst ebenfalls ein Bildungspaket.