Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier!
schuhkurier

WOCHEN-RÜCKBLICK

von Helge Neumann


schuhkurier

11. Oktober 2019

Persönliches Exemplar für ###USER_name###

Liebe Leserin, lieber Leser!

     

 

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will die Macht der großen Digitalkonzerne begrenzen. Der Politiker schlägt eine ganze Reihe neuer Vorschriften vor, die den Umgang mit Kundendaten regeln und zugleich Kooperationen mittelständischer Unternehmen der Internetbranche erleichtern sollen. So sollen die Spielregeln für marktbeherrschende Plattformen strenger gefasst und zugleich die Chancen für Innovation erhöht werden.

 

 

Im Prinzip eine gute Idee – aber sie kommt Jahre zu spät. Amazon, Facebook und Google sind in der Vergangenheit so gewachsen wie sie wollten. Weitgehend unreguliert konnten diese globalen Player riesige Datenmengen über die Nutzer sammeln und in ihrem Sinne verwerten. Die Politik ließ es geschehen.

 

 

Nun also die Kehrtwende. Doch kann die Marktmacht der Internetriesen überhaupt noch eingedämmt werden? Laut dem Bundeskartellamt lag der Nettoumsatz von Amazon in Deutschland im Jahr 2018 bei weit mehr als 20 Mrd. Euro. Der Marktplatz hat sich für viele Unternehmen – auch aus der Schuhbranche – zu einem wichtigen Standbein entwickelt. Auch die Bedeutung von Google und Facebook inklusive Instagram und Whatsapp ist enorm. Entsprechend gelassen dürfte man in den Zentralen der Konzerne auf die Ankündigungen des Ministers reagiert haben. Zumal die Regierung bei einem anderen Vorhaben, einer Digitalsteuer für Internetunternehmen, die ihre Gewinne in Steueroasen verbuchen und so Zahlungen in Milliardenhöhe umgehen, nicht vom Fleck kommt.

 

 

Peter Altmaier muss liefern. Insbesondere im Mittelstand genießt er keinen guten Ruf. Der Saarländer hat die Familienunternehmen lange Zeit links liegen gelassen. Vor kurzem nun setzte der Minister zur Charmeoffensive an. Und gab dem Mittelstand großzügige Versprechen: niedrigere Sozialabgaben, niedrigere Steuerbelastung, weniger Bürokratie. Das hört sich ebenso wie die Pläne zur Eingrenzung der Digitalkonzerne gut an. Doch der beste Plan ist nichts wert, wenn am Ende keine Taten folgen.

 

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

 

 

Herzlichst,
Ihr Helge Neumann

 
schuhkurier schuhkurier schuhkurier schuhkurier schuhkurier

Sternefeld Medien GmbH
Oberkasseler Straße 100
40545 Düsseldorf

www.schuhkurier.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 49615
St.-Nr. 103 5835 0739
Id.Nr. DE235407024
Geschäftsführer: Michael Brumme

Copyright 2019 by Sternefeld Medien GmbH gestattet die Übernahme und Weiterleitung von Texten aus den Onlinediensten in Datenbestände, die ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt sind. Die Übernahme, Nutzung der Daten zu anderen Zwecken, insbesondere die Weiterleitung an Dritte sind nicht gestattet und bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der Sternefeld Medien GmbH.

>> Impressum
>> Hier können Sie den Newsletter abbestellen.