Bei Darstellungsproblemen klicken Sie bitte hier!
schuhkurier

WOCHEN-RÜCKBLICK

von Helge Neumann


schuhkurier

21. Februar 2020

Persönliches Exemplar für ###USER_name###

Liebe Leserin, lieber Leser!

     

 

Alle Augen richteten sich in dieser Woche auf Mailand. In der norditalienischen Metropole fand die 89. Ausgabe der Micam statt. Wie würde sich die Coronavirus-Krise auf die wichtigste Schuhmesse in Europa auswirken? Würde es zu einem spürbaren Rückgang der Besucherzahlen kommen? Oder herrscht in den Hallen doch business-as-usual?

 

 

Im Vorfeld der Micam musste jedes Unternehmen für sich das Risiko einer Reise nach Italien bewerten. Viele Verantwortliche kamen zu dem Schluss, dass eine seriöse Beurteilung der Infektionsgefahr durch den Corona-Virus aktuell nicht möglich ist. Daher hatte sich eine ganze Reihe Einkäufer von namhaften deutschen Handelsunternehmen gar nicht erst auf den Weg nach Mailand gemacht – und auch unser Verlagsteam entschied sich gegen eine Anreise. Hinzu kam Sturm „Dennis“, der Anfang der Woche das Leben auf den britischen Inseln lahmlegte und zahlreiche Flugausfälle verursachte.

 

 

Vor diesem Hintergrund kamen die Veranstalter dieses Mal nicht drum herum, nach den vier Messetagen rückläufige Besucherzahlen mitzuteilen. Das Minus lag offiziell bei 5%. In der Vergangenheit hatte man in Mailand oftmals entgegen der allgemeinen Einschätzung von Ausstellern scheinbar bereits im Vorfeld festgelegte Besucherzahlen und entsprechende Steigerungen kommuniziert. Diese irritierende Praxis wird übrigens auch von anderen Messeveranstaltern gepflegt. Mehr Transparenz wagen – das wäre in diesem Zusammenhang wünschenswert.

 

 

Nach der Messe ist vor der Messe. In Kürze trifft sich die Schuhbranche auf der Gallery Shoes in Düsseldorf wieder. Der Besuch sei ein Pflichttermin, appellierte dieser Tage der BDSE an den Handel. Der Schuhfachhandel müsse nicht nur mit kompetenter Beratung, sondern auch mit spannenden Sortimenten punkten, forderte der Handelsverband. „Sortimente und Lieferantenstruktur sind permanent zu hinterfragen, und es muss nach Alternativen und Innovationen Ausschau gehalten werden, will man für anspruchsvolle Kunden spannend bleiben und sie nicht an Mitbewerber verlieren.“

 

 

Hoffentlich trifft dieser Appell auf offene Ohren, so dass wir möglichst viele von Ihnen in Düsseldorf treffen können!

 

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

 

 

Herzlichst,
Ihr Helge Neumann

 
schuhkurier schuhkurier schuhkurier schuhkurier schuhkurier schuhkurier

Sternefeld Medien GmbH
Oberkasseler Straße 100
40545 Düsseldorf

www.schuhkurier.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 49615
St.-Nr. 103 5835 0739
Id.Nr. DE235407024
Geschäftsführer: Caroline Witzlau, Michael Brumme

Copyright 2019 by Sternefeld Medien GmbH gestattet die Übernahme und Weiterleitung von Texten aus den Onlinediensten in Datenbestände, die ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt sind. Die Übernahme, Nutzung der Daten zu anderen Zwecken, insbesondere die Weiterleitung an Dritte sind nicht gestattet und bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der Sternefeld Medien GmbH.

>> Impressum
>> Hier können Sie den Newsletter abbestellen.