Sportbranche

Nike kauft teuerste Immobilie an der Champs-Elysées

Nike hat an der Champs-Elysées in Paris ein Gebäude gekauft, in dem künftig das europäische Headquarter der Sportmarke untergebracht werden soll. Der Kaufpreis: 613 Mio. Euro. 

Die Immobilie mit der Hausnummer 79 an der Champs-Elysées verfügt über eine Gesamtfläche von 7.700 qm. Neben Büroflächen gehören dazu auch 4.300 qm Verkaufsfläche. Künftig wird Nike hier neben den eurpäischen und französischen Niederlassungen auch einen „House of Innovation“ Flagship-Store betreiben. Mit dem Kaufpreis in Höhe von 613 Mio. Euro übertrifft Nike das Technologieunternehmen Apple, das zuvor ein Gebäude an dem Pariser Boulevard für 600 Mio. Euro erworben hatte.

Die teuersten Einkauftsstraßen der Welt

Die Avenue des Champs-Elysées gilt vor der Bond Street in London als die teuerste Straße in Europa. Im Durchschnitt kostet hier ein Quadratmeter 13.255 Euro. Damit liegt die Pariser Prachtstraße jedoch weit hinter der weltweit teuersten Straße: Auf der Fifth Avenue in New York werden für einen Quadratmeter durchschnittlich 29.822 Euro bezahlt. 

Helge Neumann / 09.10.2019 - 08:29 Uhr

Weitere Nachrichten