Quartalszahlen vorgelegt

Nike unter Druck

Nike verliert Marktanteile auf dem Heimatmarkt USA. Sowohl Nike als auch das Tochterunternehmen Converse verzeichneten hier in den vergangenen Monaten Umsatzrückgänge.

Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres von Nike, das am 31. August endete, stagnierten die Gesamtumsätze bei 9,1 Mrd. Dollar. Auf die Marke Nike entfielen dabei 8,6 Mrd. Dollar – 2% mehr als im Vorjahreszeitraum. Allerdings gingen die Erlöse auf dem wichtigen Heimatmarkt Nordamerika um 3% auf 3,9 Mrd. Dollar zurück. In Europa konnte das Unternehmen dagegen um 4% auf 2,3 Mrd. Dollar zulegen. Deutlich schlechter schnitt das Tochterunternehmen Converse ab. Hier stürzten die Umsätze im Quartal um 16% auf 483 Mio. Dollar ab.  

Der Nettogewinn des Gesamtunternehmens ging im ersten Quartal deutlich um 24% auf 950 Mio. Dollar zurück. Nach Bekanntgabe der Zahlen geriet die Nike-Aktie an der Wall Street in New York unter Druck.

Helge Neumann / 27.09.2017 - 09:51 Uhr

Weitere Nachrichten