Onlinehandel

Otto.de wächst und investiert in Plattform

Marc Opelt (Foto: Otto)
Marc Opelt (Foto: Otto)

Der Online-Händler Otto wird im Geschäftsjahr 2018/19 den Umsatz voraussichtlich um 8% auf rund 3,2 Mrd. Euro steigern.

Für das Geschäftsjahr 2018/19 prognostiziert der Versandhändler Otto einen Gesamtumsatz von 3,2 Mrd. Euro. Damit werde die Otto-Einzelgesellschaft zum neunten Mal in Folge wachsen, voraussichtlich um mehr als 8%. Ebenfalls positiv habe sich die zunehmende Zahl aktiver Kunden gestaltet: sieben Millionen, plus 5%, kauften auf Otto.de ein. Davon seien 2 Mio. Neukunden. Erstmals kauften im vergangenen Geschäftsjahr über die Hälfte aller Kunden (55%) via Smartphones und Tablets auf Otto.de ein.

Was die strategische Weiterentwicklung der Plattform anbelangt, so beabsichtigt die Otto Group-Einzelgesellschaft, im laufenden Geschäftsjahr rund 100 Mio. Euro zu investieren. „Unsere Transformation zur Plattform ist kein Selbstläufer – umso mehr freue ich mich, dass wir den wohl größten Umbruch unserer Firmengeschichte so erfolgreich gestalten können“, sagt Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Otto. „Wir stellen uns in einigen Geschäftsbereichen komplett neu auf, arbeiten an der Automatisierung unserer Partner-Anbindung und schaffen trotzdem ein beachtliches Wachstum.“

Für den Onlinehändler Otto.de sind rund 4.900 Beschäftigte tätig, 3.000 von ihnen in der Hamburger Otto-Zentrale.

Michael Frantze / 25.02.2019 - 14:56 Uhr

Weitere Nachrichten