Schuhmarke aus Italien

Rainer Barth übernimmt Vertrieb von Fabi

Reiner Barth (Foto: Redaktion)
Reiner Barth (Foto: Redaktion)

Ab Juni ist Rainer Barth für den Vertrieb der Schuhmarke Fabi in der DACH-Region verantwortlich. Das Unternehmen aus Italien ist in den ersten fünf Monaten 2018 deutlich gewachsen.

Nach Angaben von Fabi, zu dem neben der Marke Fabi auch Barracuda gehört, konnte in DACH im Zeitraum Januar bis Mai bereits der gesamte Vorjahresumsatz deutlich übertroffen werden. Um diesen Wachstumskurs weiter fortzusetzen, wurden zwei neue Agenturen mit dem Vertrieb beauftragt. Die Marke Fabi übernimmt zur Saison Frühjahr/Sommer 2020 die Agentur von Rainer Barth. Barracuda wird künftig von der Münchener Agentur Modeist von Marion Timothy betreut. 

Ein weiteres neues Projekt, das bis jetzt auf sehr gutes Feedback treffe, sei die 2019 eingeführte ’Must-Eve Kollektion’, teilt Fabi weiter mit. Es handelt sich dabei um eine NOS-Linie, die außergewöhnlich gute Verkaufskonditionen für kleine Herrenausstatter bereithält: geringe Bestellmengen, Nachlieferungen innerhalb von 48 Stunden und kein saisonaler Zeitdruck beim Abverkauf. Zudem seien bestimmte Kommunikationsservices inklusive: Influencer Marketing oder auch Store-Events zugunsten des jeweiligen Herrenausstatters können gemeinsam ohne zusätzlichen Kostenaufwand organisiert werden. 

Fabi erwirtschaftet jährlich weltweit 28 Mio. Euro Umsatz, 70% davon im Ausland.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 29.05.2019 - 08:49 Uhr

Weitere Nachrichten