Handwerk

Roeckl-Auszubildende Beste ihres Fachs

Julia Karthaus von Roeckl wird für ihre Leistungen ausgezeichnet. (Foto: Roeckl)
Julia Karthaus von Roeckl wird für ihre Leistungen ausgezeichnet. (Foto: Roeckl)

Das Leder-Traditionsunternehmen Roeckl bildet seit einigen Jahren junge Menschen in den Berufen Handschuhmacher und Feintäschner aus. Nun wird eine der Auszubildenden für ihr Können ausgezeichnet.

„Wir sind stolz darauf, als einer der wenigen Betriebe weltweit diese überlieferten Fähigkeiten, in unserer Zeit aufrechtzuerhalten. Neben den eigenen Manufakturen in Europa bilden wir seit Anfang 2008 Handschuhmacher und seit 2010 Feintäschner auch in Deutschland aus. Wir haben so das hofe Fachwissen der Lederverarbeitung wieder in München angesiedelt“, so Geschäftsführerin Annette Roeckl.

Auch im Jahr 2019 starten erneut drei junge Menschen in die traditionsreichen Ausbildungsberufe. Diese werden unter anderem von Julia Karthaus betreut, die in diesem Jahr ihre Berufsausbildung abgeschlossen hat und als eine der Jahrgangsbesten der Branche ausgezeichnet wurde.

Das Unternehmen wurde 1839 gegründet und vertreibt seine Produkte in 30 Länder. Dazu kommt ein eigene Filialnetz in Deutschland, österreich und der Schweiz. Roeckl betreibt zwei eigene Manufakturen und bildet seit 2008 wieder in Deutschland aus.

Laura Klesper / 09.08.2019 - 11:13 Uhr

Weitere Nachrichten