Rosemarie Mörtl: Ein Leben für Lowa

Rosemarie Mörtl
Rosemarie Mörtl

Rosemarie Mörtl feierte am 31. August 2014 ihre 50-jährige Betriebszugehörigkeit bei der Lowa Sportschuhe GmbH im bayerischen Jetzendorf.

50 Jahre lang für ein Unternehmen zu arbeiten und ihm in guten wie auch schlechten Zeiten treu zur Seite zu stehen, das schaffen nicht viele in der Arbeitswelt. Rosemarie Mörtl gehört aber zu den sehr wenigen, die seit einem halben Jahrhundert bei Lowa arbeitet.

Am 1. September 1964 trat Rosemarie Mörtl als Lehrling ins Arbeitsleben. Damals lag die Führung des Unternehmens in den Händen von Josef Lederer, Schwiegersohn von Firmengründer Lorenz Wagner, während Lederers Frau Berti, die Tochter des Firmengründers, für die Versandleitung verantwortlich war.

Zum 50-jährigen Dienstjubiläum gratulierten alle Lowa Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Geschäftsleitung bedankte sich für die „unermüdliche und vorbildliche Einsatzbereitschaft und die außergewöhnliche Treue“.

Michael Frantze / 02.09.2014 - 10:28 Uhr

Weitere Nachrichten