Strategie für 2018

Sabu informiert über Neuigkeiten beim Laufgut-Konzept

Im Rahmen des Laufgut-Symposiums, das vom 13. bis 14. November in Österreich stattfand, informierte die Verbundgruppe Sabu unter anderem über neue Pläne ihres Bequemschuh-Konzepts.

Kay Wegerhoff, Leiter des Laufgut-Konzepts beim Sabu, erläuterte am zweiten Tag des Laufgut-Symposiums die strategische Ausrichtung für 2018. So plant der Sabu für das kommende Jahr die Eröffnung von mindestens zehn neuen Laufgut-Standorten. Vier Geschäfte seien für die Saison F/S 2018 bereits fixiert, darunter auch das erste Laufgut-Geschäft in der Schweiz, das im Rahmen der Kooperation mit der Zusa beschlossen wurde (schuhkurier berichtete).

Für Herbst/Winter 2018 seien zudem noch vier bis sechs Neueröffnungen in Planung, „mehr sind aber durchaus denkbar“, so Wegerhoff. Insgesamt wird das Laufgut-Konzept dann in 2018 mehr als 60 Geschäfte umfassen. „Fest steht: Wir wollen und werden weiter wachsen“, sagte Kay Wegerhoff. „Aber wir wollen kein Wachstum um jeden Preis, sondern Qualität und eine nachhaltige Sicherung der Inhalte, die das Laufgut-Konzept ausmachen. Schließlich wollen wir unserem hohen Anspruch in Bezug auf die Beratung und Betreuung gerecht werden.“

 

Laufgut: Thema ’Passform‘ im Fokus

 

Wegerhoff skizzierte im Rahmen des Symposiums außerdem den neuen ’Projektplan Laufgut‘, mit dem insbesondere die Strategie für die nächsten fünf Jahre umgesetzt werden soll. Dazu gehören unter Anderem Anpassungen in Bezug auf das Laufgut-Marketing, aber auch weitere Kooperationen. Gemeinsam mit dem Schlank- und Mehrweitenspezialist ’Schuhhaus Müller‘ in Meßkirch und der Agentur KPlaning & Projects, die sich auf Organisation und Projektmanagement spezialisiert hat, wird in diesem Zusammenhang ein Konzept erarbeitet, mit dem in 2018 das Thema ’Passform‘ verstärkt in den Laufgut-Geschäften thematisiert werden soll.

Zudem soll ein Impulsworkshop ’Passform – von schlank bis weit‘, der am 20. Februar 2018 im Raum Frankfurt stattfinden wird, Handel und Industrie zusammenführen und die wichtigsten Fragen, Entwicklungen und Chancen zu dem Thema klären.

Zu den wichtigsten neuen Marketing-Maßnahmen gehören unter andere Saison-Werbepakete mit Lifestyle-Bildern und saisonalen Themen, die die Laufgut-Philosophie emotional an den POS transportieren sollen. Speziell das Thema ’Fußweite‘ wird in Form von Plakaten und Anzeigenvorgaben mit dem Slogan ’Schuhgröße reicht bei weitem nicht‘ an den Verbraucher herangetragen werden, um die Alleinstellungs- und Beratungskompetenz der Laufgut-Händler gezielt zu fördern. Geplant sind in diesem Zusammenhang auch neue Aktionstage sowie Geschenkgutscheine.

Kristina Schulze / 17.11.2017 - 09:33 Uhr

Weitere Nachrichten

SABU Messe in Heilbronn. (Foto: SABU)

SABU platziert Hausmesse neu

Verbundgruppe in Heilbronn

Auf vielfachen Wunsch von Industrie und Handel hat die SABU Schuh- und Marketing GmbH ihre Messe „Trends & Fashion“ neu platziert. Ab Februar 2020 soll die Order- und Informationsveranstaltung am Freitag und Samstag im Redblue in Heilbronn stattfinden. Auch die weiteren Termine des SABU wurden jetzt kommuniziert. 

Modenschau auf der SABU-Messe: Sportswear im Fokus. (Foto: Redaktion)

SABU stellt Zahlen zu ZR und sabu.de vor

Verbundgruppe

Am 17. und 18. August fand in Heilbronn die SABU-Messe für die Order F/S 2020 statt. Geschäftsführer Stephan Krug informierte im Zuge dessen über aktuelle Zahlen und jüngste Entwicklungen der Verbundgruppe.