Pirmasens

Schoen + Sandt streicht 20 Arbeitsplätze

Der Schuhmaschinenbauer Schoen + Sandt mit Sitz in Pirmasens trennt sich von über 20 Beschäftigten. Das meldet die Lokalzeitung Rheinpfalz.

Schoen + Sandt trennt sich von über 20 der aktuell rund 100 Beschäftigten in Pirmasens. Wie die Rheinpfalz berichtet, soll es sich um Entlassungen, aber auch um Vorruhestandsregelungen handeln. Grund dafür sei ein drastischer Einbruch bei Umsatz und Ergebnis, so Geschäftsführer Bernd Heitzmann: Nach dem erfolgreichsten Jahr 2017 hätte Schoen + Sandt 2018 das schlechteste Jahr erlebt, weil Kunden etliche Projekte verschoben hätten.

2017 wurde Schoen + Sandt mehrheitlich von dem  Schweizer Investor CGS übernommen. Durch ergänzende Akquisitionen solle eine starke, weltweit präsente Industrie-Gruppe entstehen, hieß es damals.

Helge Neumann / 15.02.2019 - 12:51 Uhr

Weitere Nachrichten

Digitalisierte Fertigung bei Framas via Hydra (Foto: Framas Gruppe)

Framas setzt auf digitalisierte Fertigung

Smart Factory

Framas, Spezialist für Kunststoff-Spritzguss aus Pirmasens, ebnet durch konzernweite IT-Standardisierung den Weg für hocheffiziente Produktionsplanung, durchgängige Rückverfolgbarkeit und automatisierte Qualitätsprüfung.