Neuer Vertriebskanal für ANWR-Händler

schuhe.de kooperiert mit Zalando

Die Online-Plattform schuhe.de der Mainhausener ANWR Group hat mit dem Online Pure-Player Zalando einen Partnervertrag geschlossen. Damit können zukünftig die Warenbestände der an schuhe.de angebundenen Händler über Zalando in Deutschland angeboten werden.

Vertragspartner sind die ANWR Group-Tochtergesellschaft ANWR Media GmbH als Betreiberin von schuhe.de und Zalando SE.

"In den letzten Jahren haben wir viel Entwicklungsarbeit in schuhe.de gesteckt und damit den der ANWR Group angeschlossenen Fachhändlern den Einstieg in den E-Commerce ermöglicht bzw. erleichtert. Mit dem Partnervertrag öffnen wir ihnen einen weiteren Absatzkanal, den sie ohne großen Mehraufwand nutzen können", unterstreicht Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group, die Bedeutung des Vertrages.

Die Kaufgewohnheiten der Konsumenten hätten sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Zunehmend werde online auf Plattformen nach passenden Artikeln gesucht. "Wenn unsere Händler weiterhin mit ihren stationären Sortimenten Bestandteil des Angebotes für die Kunden sein wollen, ist die jetzt geschlossene Partnerschaft eine logische Weiterentwicklung unseres bisherigen Angebots." Mit der Verfügbarkeit der Produkte aus den Reihen der ANWR-Schuhhändler auf reichweitenstarken Plattformen würden die Sortimente dort sichtbar, wo heute die Frequenzen sind. "Wir nutzen die Kraft und die Vielfalt unserer Gemeinschaft, um über unser breites Angebot Umsätze zu unseren Händlern zu führen, die ihnen durch den Wegfall der Frequenzen in den Innenstädten abhanden gekommen sind."

In den nächsten Wochen soll eine Pilotphase mit ausgewählten Händlern starten. Nach erfolgreichem Test sollen nach dem Willen der ANWR alle Händler die Möglichkeit haben, den zusätzlichen Verkaufsweg über Zalando zu nutzen. Einzige technische Voraussetzung ist laut ANWR Group, dass ein Händler für den Verkauf seiner Produkte an schuhe.de angebunden ist.

Die Hintergründe der Zusammenarbeit und die weiteren Perspektiven will Günter Althaus im Rahmen der Generalversammlung der ANWR Group eG am 26. Juni in München erläutern. Auf den ANWR-Messen ab August in Mainhausen sollen die Mitarbeiter von schuhe.de über die neuen Möglichkeiten und Voraussetzungen informieren.

Die Online-Plattform schuhe.de vernetzt den stationären Fachhandel und macht laut ANWR Group über 6.000 Fachgeschäfte aus dem Schuh-, Sport- und Lederwarenbereich, die Partner der Gruppe sind, sichtbar. Die Schuh-Sortimente von über 1.450 Fachgeschäften sind laut ANWR Group bereits jetzt für die Kunden über ein so genanntes digitales Schaufenster sichtbar, ein großer Teil davon bereits online bestellbar. Damit seien über 100.000 Modelle von mehr als 850 Marken auf der Plattform verfügbar. "In der Summe verfügen die der ANWR Group angeschlossenen Händler über das umfangreichste Sortiment im Markt", fasst Günter Althaus zusammen. "Mit jedem selbstständigen Händler, der sich schuhe.de anschließt, wird die Leistungskraft unserer Gemeinschaft verstärkt."

Redaktion / 20.06.2017 - 15:10 Uhr

Weitere Nachrichten