Schuhe in Übergrößen

Schuhplus investiert in Logistikzentrum im Saterland

Jetzt noch platte Wiese, ab September ein Übergrößen-Zentrum auf 800 qm am c-Port Saterland: schuhplus-Chefs Georg Mahn (links) und Kay Zimmer (rechts) blicken mit Spannung auf ihren Expansionskurs. (Foto: Schuhplus)
Jetzt noch platte Wiese, ab September ein Übergrößen-Zentrum auf 800 qm am c-Port Saterland: schuhplus-Chefs Georg Mahn (links) und Kay Zimmer (rechts) blicken mit Spannung auf ihren Expansionskurs. (Foto: Schuhplus)

Schuhplus expandiert weiter. Der auf Übergrößen spezialisierte Schuhhändler Schuhplus plant in diesem Jahr die Eröffnung eines 800 qm großen Logistikzentrums mit integriertem Store.

Im Industriegebiet C-Port direkt am Hafen in Saterland hat Schuhplus eine Fläche erworben, auf der der Übergrößenspezialist aus dem norddeutschen Dörverden ein neues Logistikzentrum inklusive Store im September 2019 eröffnen will. Wie Schuhplus Inhaber Kay Zimmer berichtet, seien die Verträge unterschrieben, Bauanträge im Prüfstatus und mit dem Eingang der Baugenehmigung erfolge direkt der erste Spatenstich. Die Investitionssumme belaufe sich auf fünf Millionen Euro.

 

„Unser Firmenhauptsitz platzt aus allen Nähten. Bundesweit ist die Nachfrage nach großen Schuhen nirgends höher als im Dreieck Cloppenburg, Leer und Oldenburg. Mit dem C-Port sitzen wir genau in der Mitte, haben mit der B72 und der B401 eine tolle Anbindung und durch die Nähe zur niederländischen Grenze die besten Voraussetzungen, die Benelux-Länder strategisch zu bespielen“, sagt Marketingchef Georg Mahn.

 

„Wir werden nun Schritt für Schritt die Eigenständigkeit ausbauen, damit im Zuge unserer 2-Jahres-Planung ein eingespieltes und kompetentes Team entsteht, so dass von dort aus die autarke Marktbedienung für Niederlande, Luxemburg und Belgien erfolgt“, ergänzt Kay Zimmer. Bis 2025 sollen am geplanten Schuhplus Logistikstandort in Saterland 15 neue Arbeitsplätze im Verkauf sowie im Versandwesen entstehen.

 

Schuhplus wurde 2020 von Kay Zimmer gegründet. Heute betreibt der Schuhhändler für Übergrößen einen eigenen Onlineshop sowie ein Schuhfachgeschäft in Dörverden bei Bremen. Das Sortiment bestehend aus Damenschuhen in den Größen 42 bis 46 sowie Herrenschuhen von 46 bis 54 wird ebenso auf verschiedenen Marktplätzen wie Otto.de, Klingel, Ebay, Amazon und Zalando angeboten. 

 
Michael Frantze / 06.03.2019 - 08:20 Uhr

Weitere Nachrichten