Sebastian Schwanhäußer und Martin Reim bilden Führungsduo

Schwan-Stabilo strukturiert Führung neu

Martin Reim (l.) und Sebastian Schwanhäußer (Foto: Schwan-Stabilo)
Martin Reim (l.) und Sebastian Schwanhäußer (Foto: Schwan-Stabilo)

Bei der Firmengruppe Schwan-Stabilo tragen künftig zwei Konzerngeschäftsführer die Gesamtverantwortung. Auch Deuter-Chef Martin Riebel gehört der Konzernleitung an.

Schwan-Stabilo hat mit seinen drei Geschäftsfeldern Kosmetik, Schreibgeräte und Outdoor (u.a. Deuter) nach eigenen Angaben zuletzt 685,4 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftete. Die übergreifende Verantwortung für das Gesamtgeschäft wird zum neuen Geschäftsjahr (1. Juli 2019) auf zwei Konzerngeschäftsführer übertragen. Sie sind zukünftig gemeinsam verantwortlich für die nachhaltige Konzernentwicklung, die Umsetzung strategischer Themen und das Gruppenergebnis. Die Teilkonzerne bleiben bei eigener Geschäftsführung operativ eigenständig.

Sebastian Schwanhäußer, bislang in Doppelfunktion für Konzernleitung und Stabilo-Spitze zuständig, wird als CEO mit der strategischen Führung und Entwicklung der gesamten Gruppe betraut. Als geschäftsführender Gesellschafter in fünfter Generation repräsentiert Schwanhäußer auch die Gruppe. „Nun kann ich mich voll auf die Entwicklung des Konzerns konzentrieren, die großen Überschriften sind ‚Asien und Digitalisierung‘. Denn die rasante Geschwindigkeit, in der sich unsere Welt und damit Warenströme, Märkte und Menschen verändern, fordert uns in allen drei Geschäftsfeldern massiv. Bislang konnten wir das Tempo mithalten – auch dank der Vielfalt unseres Portfolios. Aber für die langfristig erfolgreiche Ausrichtung für die nächsten Generationen brauchen wir eine klare und transparente Arbeitsteilung in der Führung und starke Persönlichkeiten, die die einzelnen Geschäftsfelder nachhaltig weiterentwickeln.“

Martin Reim fungiert bereits seit 2012 CFO der Gruppe. Die Berufung bestätigt seine bisherige Arbeit. Weitere Schwerpunkte neben der finanziellen Führung werden die Entwicklung und Umsetzung der Gruppenfinanzstrategie sowie Aufgaben der Corporate Governance sein. „Wir haben in den letzten zehn Jahren den Umsatz nahezu verdoppelt. Mit der neuen Organisation können wir konzernweit die übergreifenden Zielsetzungen besser steuern, gerade im Finanzbereich. Und das operative Geschäft kann schnell und fokussiert auf die Marktanforderungen reagieren.“

Schwan-Stabilo: Organisation der Teilkonzerne

Als Geschäftsführer der operativ eigenständigen Teilkonzerne wurden bestellt: Dr. Jörg Karas (Kosmetik) und Martin Riebel (Outdoor). Neu in dieser Position ist Horst Brinkmann (Schreibgeräte), der die Nachfolge Sebastian Schwanhäußers als Stabilo-Geschäftsführer antritt. Gemeinsam mit CEO und CFO bilden sie die fünfköpfige Konzernleitung.
 

Tobias Kurtz / 06.06.2019 - 11:05 Uhr

Weitere Nachrichten